Offizielle Taufe des schwersten Elements

Darmstadt - Das schwerste anerkannte Element des Periodensystems ist am Montag auf den Namen “Copernicium“ getauft worden. Entdeckt wurde es schon 1996 am GSI Helmholtzzentrum.

Horst Stöcker, wissenschaftlicher Leiter des GSI Helmholtzzentrum für Schwerionenforschung in Darmstadt, sagte: “GSI wird die Jagd nach noch schwereren Elementen mit verbesserten und neuen Messaufbauten fortsetzen, um bis ans Ende des Periodensystems vorzustoßen.“

Das 1996 an dem Zentrum entdeckte 112. Element entsteht, wenn Zink- und Blei-Atomkerne verschmelzen. Es existiert nicht mal für eine Sekunde. “Copernicium“, benannt nach dem Astronom Nikolaus Kopernikus, ist 277 Mal schwerer als Wasserstoff.

dpa

Kotzlichkeiten und dicke Tränen: Zwölfter Dschungel-Tag in Bildern

Kotzlichkeiten und dicke Tränen: Zwölfter Dschungel-Tag in Bildern

Eröffnung der Klostermühle in Heiligenberg

Eröffnung der Klostermühle in Heiligenberg

Arnold Schwarzenegger fährt Elektro-Auto

Arnold Schwarzenegger fährt Elektro-Auto

Abschied von Roman Herzog: "Geschenk für unser Land"

Abschied von Roman Herzog: "Geschenk für unser Land"

Meistgelesene Artikel

Auto rast in Menschenmenge: Viertes Opfer gestorben

Auto rast in Menschenmenge: Viertes Opfer gestorben

Lawine trifft Hotel in Erdbebengebiet - Viele Tote

Lawine trifft Hotel in Erdbebengebiet - Viele Tote

Inzwischen 17 Todesopfer bei Lawinen-Unglück in Italien 

Inzwischen 17 Todesopfer bei Lawinen-Unglück in Italien 

Nach Amokfahrt: Säugling erliegt seinen Verletzungen

Nach Amokfahrt: Säugling erliegt seinen Verletzungen

Kommentare