Offizielle Taufe des schwersten Elements

Darmstadt - Das schwerste anerkannte Element des Periodensystems ist am Montag auf den Namen “Copernicium“ getauft worden. Entdeckt wurde es schon 1996 am GSI Helmholtzzentrum.

Horst Stöcker, wissenschaftlicher Leiter des GSI Helmholtzzentrum für Schwerionenforschung in Darmstadt, sagte: “GSI wird die Jagd nach noch schwereren Elementen mit verbesserten und neuen Messaufbauten fortsetzen, um bis ans Ende des Periodensystems vorzustoßen.“

Das 1996 an dem Zentrum entdeckte 112. Element entsteht, wenn Zink- und Blei-Atomkerne verschmelzen. Es existiert nicht mal für eine Sekunde. “Copernicium“, benannt nach dem Astronom Nikolaus Kopernikus, ist 277 Mal schwerer als Wasserstoff.

dpa

BVB besiegt Titelfluch - DFB-Pokaltriumph im vierten Anlauf

BVB besiegt Titelfluch - DFB-Pokaltriumph im vierten Anlauf

Dortmund holt den Pott! Bilder vom Sieg gegen Frankfurt

Dortmund holt den Pott! Bilder vom Sieg gegen Frankfurt

„Auba-cooler Elfer!“ Die Pressestimmen zum BVB-Sieg

„Auba-cooler Elfer!“ Die Pressestimmen zum BVB-Sieg

G7-Gipfel: Scheitern in letzter Minute verhindert

G7-Gipfel: Scheitern in letzter Minute verhindert

Meistgelesene Artikel

Erschossener Elefant fällt um - und tötet Jäger

Erschossener Elefant fällt um - und tötet Jäger

Lehrerin kürt Siebtklässlerin zur „Terroristen-Kandidatin“

Lehrerin kürt Siebtklässlerin zur „Terroristen-Kandidatin“

Kinderwunsch? Arzt half wohl mit seinem Sperma

Kinderwunsch? Arzt half wohl mit seinem Sperma

Drama in den Alpen: Erdrutsch schließt 17 Menschen in Schlucht ein

Drama in den Alpen: Erdrutsch schließt 17 Menschen in Schlucht ein

Kommentare