Offizielle Taufe des schwersten Elements

Darmstadt - Das schwerste anerkannte Element des Periodensystems ist am Montag auf den Namen “Copernicium“ getauft worden. Entdeckt wurde es schon 1996 am GSI Helmholtzzentrum.

Horst Stöcker, wissenschaftlicher Leiter des GSI Helmholtzzentrum für Schwerionenforschung in Darmstadt, sagte: “GSI wird die Jagd nach noch schwereren Elementen mit verbesserten und neuen Messaufbauten fortsetzen, um bis ans Ende des Periodensystems vorzustoßen.“

Das 1996 an dem Zentrum entdeckte 112. Element entsteht, wenn Zink- und Blei-Atomkerne verschmelzen. Es existiert nicht mal für eine Sekunde. “Copernicium“, benannt nach dem Astronom Nikolaus Kopernikus, ist 277 Mal schwerer als Wasserstoff.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Prognose: Japans Regierungspartei mit klarem Sieg

Prognose: Japans Regierungspartei mit klarem Sieg

ADAC-Herbstrallye in Visselhövede

ADAC-Herbstrallye in Visselhövede

Bezirksschützenball in Varrel 

Bezirksschützenball in Varrel 

Nachtflohmarkt in Fintel 

Nachtflohmarkt in Fintel 

Meistgelesene Artikel

Weitere Häuser in Kalifornien gehen in Flammen auf - schon 38 Tote

Weitere Häuser in Kalifornien gehen in Flammen auf - schon 38 Tote

Schiff vor den Philippinen gesunken - Passagiere trieben im Meer

Schiff vor den Philippinen gesunken - Passagiere trieben im Meer

Großmutter und Polizisten getötet: 25-Jähriger vor Gericht

Großmutter und Polizisten getötet: 25-Jähriger vor Gericht

Todesangst im Ferienflieger: Airbus sackt 6000 Meter ab

Todesangst im Ferienflieger: Airbus sackt 6000 Meter ab

Kommentare