Um 190.000 Euro betrogen

Österreicher fällt auf Lotto-Schwindel rein

Linz - In der Hoffnung auf einen Lottogewinn ist ein 57 Jahre alter Österreicher auf einen Betrüger-Trick hereingefallen und hat mehr als 190.000 Euro gezahlt.

Der Internet-Glücksspieler hatte die Mitteilung erhalten, dass er 77 900 Euro gewonnen habe, dafür aber 1558 Euro als „Transfersicherung“ auf ein türkisches Konto einzahlen müsse, berichtete die Polizei am Mittwoch. Als der Betrag überwiesen war, wurde in einer weiteren Nachricht die Gewinnhöhe wegen eines angeblichen Tippfehlers auf 779.000 Euro erhöht. Vor der Auszahlung seien aber weitere Beträge zu zahlen.

Der Mann aus Linz ging der betrügerischen Masche anderthalb Jahre lang auf den Leim. Erst als ihn ein Bankangestellter warnte, ging er zur Polizei.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Terror gegen Teenager: Viele Tote bei Konzert in Manchester

Terror gegen Teenager: Viele Tote bei Konzert in Manchester

Sanierung der A1 nach Gefahrgut-Unfall

Sanierung der A1 nach Gefahrgut-Unfall

Trump: Lösung im Nahost-Konflikt kann Region befrieden

Trump: Lösung im Nahost-Konflikt kann Region befrieden

Frühlingsmarkt der Freien Waldorfschule in Bruchhausen-Vilsen

Frühlingsmarkt der Freien Waldorfschule in Bruchhausen-Vilsen

Meistgelesene Artikel

Rätsel gelöst: Das steckt hinter der unheimlichen Riesen-Kreatur

Rätsel gelöst: Das steckt hinter der unheimlichen Riesen-Kreatur

Rätsel bei Google Maps: Liegt da ein Airbus im Main?

Rätsel bei Google Maps: Liegt da ein Airbus im Main?

Auto rast am Times Square in Gruppe von Fußgänger

Auto rast am Times Square in Gruppe von Fußgänger

Fahrer vom Times Square stand möglicherweise unter Drogeneinfluss

Fahrer vom Times Square stand möglicherweise unter Drogeneinfluss

Kommentare