Österreich: Wohnmobil-Maut künftig schadstoffabhängig

+
In Österreich soll die Wohnmobil-Maut künftig vom Schadstoffausstoß abhängen.

Wien - Von 2010 an zahlen Wohnmobilfahrer in Österreich je nach Schadstoffausstoß auf Autobahnen eine unterschiedliche Maut.

Besitzer älterer Wohnmobile über 3,5 Tonnen, die in die Abgasklassen Euro 0 bis Euro 3 eingestuft sind, müssen nach Angaben des ADAC in München künftig etwa zehn Prozent mehr berappen. Für Fahrzeuge mit Schadstoffklasse Euro 4 oder besser verringere sich die Maut dagegen um vier bis zehn Prozent. Hintergrund der Anpassung ist eine EU-Wegekostenrichtlinie, nach der Fahrzeuge in Emissionsklassen eingeteilt sind und dementsprechend unterschiedlich hohe Maut fällig wird, so der ADAC . Um eine neue Emissionsklasse in die zur Mauterfassung in Österreich erforderliche “Go-Box“ einzugeben, muss der Fahrer eine “Go“-Vertriebsstelle ansteuern. Laut ADAC kann die Box schon ab August 2009 entsprechend umgestellt werden.

dpa

Abgeordnete dürfen deutsche Soldaten in Konya besuchen

Abgeordnete dürfen deutsche Soldaten in Konya besuchen

Merkel, Trump und Co. beim G7-Gipfel auf Sizilien: Die Bilder

Merkel, Trump und Co. beim G7-Gipfel auf Sizilien: Die Bilder

Mit kurzer Hose ins Büro? Zehn Outfit-Fails im Sommer

Mit kurzer Hose ins Büro? Zehn Outfit-Fails im Sommer

Edel, sexy, elegant: So präsentierten sich die Stars bei der amfAR-Gala 

Edel, sexy, elegant: So präsentierten sich die Stars bei der amfAR-Gala 

Meistgelesene Artikel

Erschossener Elefant fällt um - und tötet Jäger

Erschossener Elefant fällt um - und tötet Jäger

Lehrerin kürt Siebtklässlerin zur „Terroristen-Kandidatin“

Lehrerin kürt Siebtklässlerin zur „Terroristen-Kandidatin“

Kinderwunsch? Arzt half wohl mit seinem Sperma

Kinderwunsch? Arzt half wohl mit seinem Sperma

Steuerfahnder heben illegale Tabakfabrik aus

Steuerfahnder heben illegale Tabakfabrik aus

Kommentare