Nach zwei Tagen

Gesunkener Öltanker in Bangladesch geborgen

+
Der Öltanker, der am Dienstag im Delta des Flusses Shela gesunken war, konnte am Donnerstag geborgen werden.

Dhaka - Zwei Tage nach dem Auslaufen von Öl aus einem Tanker im Sundarbans-Mangrovenwald in Bangladesch ist das Schiff geborgen worden.

Außerdem sei chemisches Puder zum Binden des Öls versprüht worden, wie die Zeitung „Dhaka Tribune“ am Donnerstag in ihrer Online-Ausgabe berichtete. Der Tanker mit mehr als 350 000 Liter Öl an Bord war am Dienstag im Delta des Flusses Shela von einem Frachtschiff gerammt worden und daraufhin gesunken. Der Ölteppich verteilte sich auf mehr als 20 Quadratkilometer und bedrohte die Tier- und Pflanzenwelt in dem größten Mangrovenwald der Welt. Der Sundarbans-Nationalpark ist Unesco-Weltnaturerbe.

dpa

So ergreifend war das erste Spiel von Chapecoense nach dem Flugzeug-Absturz

So ergreifend war das erste Spiel von Chapecoense nach dem Flugzeug-Absturz

Weltweit protestieren Millionen gegen Trump

Weltweit protestieren Millionen gegen Trump

Bilder der Anti-Trump-Demos: Proteste von Millionen und zahlreichen Promis

Bilder der Anti-Trump-Demos: Proteste von Millionen und zahlreichen Promis

Bilder: So feierten die Promis auf dem Filmball

Bilder: So feierten die Promis auf dem Filmball

Meistgelesene Artikel

Auto rast in Menschenmenge: Viertes Opfer gestorben

Auto rast in Menschenmenge: Viertes Opfer gestorben

Nach Amokfahrt: Säugling erliegt seinen Verletzungen

Nach Amokfahrt: Säugling erliegt seinen Verletzungen

Lawine trifft Hotel in Erdbebengebiet - Viele Tote

Lawine trifft Hotel in Erdbebengebiet - Viele Tote

Bus wird bei Verona zur Todesfalle: Heldenhafter Sportlehrer

Bus wird bei Verona zur Todesfalle: Heldenhafter Sportlehrer

Kommentare