Nach zwei Tagen

Gesunkener Öltanker in Bangladesch geborgen

+
Der Öltanker, der am Dienstag im Delta des Flusses Shela gesunken war, konnte am Donnerstag geborgen werden.

Dhaka - Zwei Tage nach dem Auslaufen von Öl aus einem Tanker im Sundarbans-Mangrovenwald in Bangladesch ist das Schiff geborgen worden.

Außerdem sei chemisches Puder zum Binden des Öls versprüht worden, wie die Zeitung „Dhaka Tribune“ am Donnerstag in ihrer Online-Ausgabe berichtete. Der Tanker mit mehr als 350 000 Liter Öl an Bord war am Dienstag im Delta des Flusses Shela von einem Frachtschiff gerammt worden und daraufhin gesunken. Der Ölteppich verteilte sich auf mehr als 20 Quadratkilometer und bedrohte die Tier- und Pflanzenwelt in dem größten Mangrovenwald der Welt. Der Sundarbans-Nationalpark ist Unesco-Weltnaturerbe.

dpa

Hier müssen Sie hin: Die schönsten Orte Deutschlands

Hier müssen Sie hin: Die schönsten Orte Deutschlands

Manchester-Attentäter soll IS-Kontakt gehabt haben

Manchester-Attentäter soll IS-Kontakt gehabt haben

Manchester nach dem Anschlag: Ein Bild von Trauer und Wehrhaftigkeit

Manchester nach dem Anschlag: Ein Bild von Trauer und Wehrhaftigkeit

Abend der Talente an der Realschule Verden 

Abend der Talente an der Realschule Verden 

Meistgelesene Artikel

Rätsel gelöst: Das steckt hinter der unheimlichen Riesen-Kreatur

Rätsel gelöst: Das steckt hinter der unheimlichen Riesen-Kreatur

Rätsel bei Google Maps: Liegt da ein Airbus im Main?

Rätsel bei Google Maps: Liegt da ein Airbus im Main?

Auto rast am Times Square in Gruppe von Fußgänger

Auto rast am Times Square in Gruppe von Fußgänger

Fahrer vom Times Square stand möglicherweise unter Drogeneinfluss

Fahrer vom Times Square stand möglicherweise unter Drogeneinfluss

Kommentare