Unglück in den USA

Flugzeug stürzt 400 Meter vor Strand ab

+
Das Bild zeigt den Flugzeugabsturz vor dem Strand von Ocean City

Ocean City - Vor der Küste der US-Stadt Ocean City ist ein einmotoriges Flugzeug ins Meer gestürzt - rund 400 Meter vom Strand entfernt. Zwei Polizisten kamen dabei ums Leben.

Der 43 Jahre alte Polizist Thomas J. Geoghegan Jr. hat am Sonntagnachmittag seinen Kollegen Joshua D. Adickes zu einem Rundflug mit seiner einmotorigen Maschine mitgenommen. Doch nur 400 Meter von der Küste von Ocean City entfernt, wo die beiden gestartet waren, geriet das kleine Flugzeug plötzlich außer Kontrolle. So berichten es Augenzeugen, die den tragischen Absturz vom Strand aus mitansehen mussten gegenüber dem US-Nachrichtenportal washingtonpost.com.

Mit brennenden Tragflächen und Flammen am Heck stürzte die Maschine schließlich ins Meer. Die beiden Polizisten waren wohl sofort tot. Ihre Leichen konnten erst am Montag geborgen werden. Das Meer, das an der Absturzstelle rund 9 Meter tief ist, war extrem aufgewühlt. Die Ursache des Unglücks ist bislang völlig unklar. Die Behörden ermitteln.

mm

Jubel, Trauer und Ausschreitungen: Bilder vom Relegations-Derby

Jubel, Trauer und Ausschreitungen: Bilder vom Relegations-Derby

Wolfsburger Kraftakt: VW-Club bleibt in der Bundesliga

Wolfsburger Kraftakt: VW-Club bleibt in der Bundesliga

Chemiewaffeneinsatz in Syrien: Macron droht mit Vergeltung

Chemiewaffeneinsatz in Syrien: Macron droht mit Vergeltung

Meisterschaft im Bierkistenquerstapeln in Rotenburg

Meisterschaft im Bierkistenquerstapeln in Rotenburg

Meistgelesene Artikel

Erschossener Elefant fällt um - und tötet Jäger

Erschossener Elefant fällt um - und tötet Jäger

Lehrerin kürt Siebtklässlerin zur „Terroristen-Kandidatin“

Lehrerin kürt Siebtklässlerin zur „Terroristen-Kandidatin“

Kinderwunsch? Arzt half wohl mit seinem Sperma

Kinderwunsch? Arzt half wohl mit seinem Sperma

Drama in den Alpen: Erdrutsch schließt 17 Menschen in Schlucht ein

Drama in den Alpen: Erdrutsch schließt 17 Menschen in Schlucht ein

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion