Mit Schere

Obdachloser sticht auf fünf Parkbesucher ein

New York - Ein geisteskranker Obdachloser hat in einem Park in New York fünf Menschen - darunter auch ein einjähriges Kind - mit einer Schere verletzt.

Das teilte die Polizei am Dienstag mit. Der Obdachlose war im Riverside Park am Hudson River im Stadtteil Upper West Side auf Besucher losgegangen. Einer 36-jährigen Joggerin stach er laut Polizei mit seiner Schere in den Rücken, eine 32-jährige Joggerin wurde am Nacken getroffen. Ein 35-jähriger Mann, der mit seinem Hund Gassi ging, wurde am Bauch verletzt. Ein Vater, der mit seinem einjährigen Sohn unterwegs war, wollte angreifen. Der Obdachlose stach ihm aber in den Oberkörper und verletzte das Kind leicht am Arm.

Ein weiterer Passant überwältigte den Angreifer schließlich, bevor die Polizei eintraf. Bei dem Täter handelte es sich den Ermittlern zufolge um einen 43-Jährigen aus dem US-Bundesstaat Texas, der in einer Obdachlosenunterkunft in der New Yorker Bronx lebte.

Keines der fünf Opfer des Angriffs schwebe in Lebensgefahr.

afp

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa (Symbolbild)

Berlin Fashion Week: Vom Kaufhaus bis zur Volksbühne

Berlin Fashion Week: Vom Kaufhaus bis zur Volksbühne

Kerber macht es bei Melbourne-Rückkehr spannend

Kerber macht es bei Melbourne-Rückkehr spannend

Amri war nahezu wöchentlich Thema bei Behörden

Amri war nahezu wöchentlich Thema bei Behörden

Mindestens 35 Tote bei Absturz eines Fracht-Jumbos

Mindestens 35 Tote bei Absturz eines Fracht-Jumbos

Meistgelesene Artikel

Affe beim Sex mit Hirschkuh ertappt

Affe beim Sex mit Hirschkuh ertappt

Intimrasur im Schaufenster: Sie nimmt Amts-Anordnung wörtlich

Intimrasur im Schaufenster: Sie nimmt Amts-Anordnung wörtlich

Sturmfluten im Norden, Glätte im Süden

Sturmfluten im Norden, Glätte im Süden

Deutscher Segler im Atlantik tot aufgefunden

Deutscher Segler im Atlantik tot aufgefunden

Kommentare