Was passierte in der Hütte?

Norwegen: Zwei Deutsche sollen Mann getötet haben

+
In dieser Ferienhütte wurde die Leiche eines deutschen Mannes gefunden. 

Stavanger - Auf einer Insel nahe der norwegischen Stadt Stavanger wurden am Wochenende zwei Deutsche Männer festgenommen. Sie stehen im Verdacht einen dritten Deutschen getötet zu haben.

Norwegen ist bekannt für seine hervorragenden Krimi-Autoren. Auf einer abgelegenen Insel kam es jetzt jedoch in der Realität zu einem grausamen Zwischenfall. Darin verwickelt: ausgerechnet drei Deutsche. Wie das Nachrichtenportal nrk.no berichtet, sollen zwei deutsche Männer, um die 60 Jahre alt, festgenommen worden sein.

Den beiden werde gefährliche Körperverletzung mit Todesfolge beziehungsweise Beihilfe dazu vorgeworfen. Die Leiche sei auf dem Gelände einer Ferienhütte gefunden worden, berichtet Spiegel Online. Das Areal rund um den Fundort des Toten sei abgesperrt worden, Kriminalbeamte hätten den Ort am Sonntag untersucht. Nähere Informationen hat die norwegische Polizei mit Hinweis auf die laufenden Ermittlungen bisher jedoch nicht veröffentlicht. 

mt/dpa

Schalke meistert Pflichtaufgabe souverän

Schalke meistert Pflichtaufgabe souverän

Grippewelle 2017: Die schlimmste Phase ist vorbei

Grippewelle 2017: Die schlimmste Phase ist vorbei

Jahresempfang des Kirchenkreises Syke-Hoya

Jahresempfang des Kirchenkreises Syke-Hoya

Leserinnen dokumentieren Umweltsünden in Sudweyhe

Leserinnen dokumentieren Umweltsünden in Sudweyhe

Meistgelesene Artikel

Flugzeug stürzt auf Einkaufszentrum

Flugzeug stürzt auf Einkaufszentrum

Mann will Spenden sammeln und stirbt bei Video-Marathon

Mann will Spenden sammeln und stirbt bei Video-Marathon

Sie starb bei einem Autounfall, jetzt rühren ihre Briefe das Netz

Sie starb bei einem Autounfall, jetzt rühren ihre Briefe das Netz

Verbotsschilder abgesägt - Mann stirbt bei Hai-Attacke

Verbotsschilder abgesägt - Mann stirbt bei Hai-Attacke

Kommentare