Noch knapp 160 Vermisste in Joplin - Opferzahl bei 132

+
Der Tornado in Joplin richteten einen schweren Schaden an

Washington - Nach einem verheerenden Tornado in Missouri gibt es noch knapp 160 Vermisste in Joplin. Barack Obama kündigt seinen persönlichen Besuch an und verspricht Hilfen.

Nach dem verheerenden Tornado in der US-Stadt Joplin (Missouri) am vergangenen Sonntag werden nach offiziellen Angaben noch immer 156 Menschen vermisst. Die Zahl der Todesopfer wurde am Freitag mit 132 angegeben. Der Tornado hatte ein Drittel der Stadt verwüstet, Tausende Häuser wurden zertrümmert.

US-Präsident Barack Obama will nach seiner Rückkehr von einer Europareise an diesem Sonntag nach Joplin reisen. Er hat bereits Bundeshilfe beim Wiederaufbau zugesagt.

dpa

Proklamation beim Schützenfest in Aschen

Proklamation beim Schützenfest in Aschen

40 Jahre Städtepartnerschaft Bonnétable und Twistringen gefeiert

40 Jahre Städtepartnerschaft Bonnétable und Twistringen gefeiert

BVB feiert Ende des Finalfluchs

BVB feiert Ende des Finalfluchs

Bilder: So ausgelassen war die BVB-Pokalfeier 2017

Bilder: So ausgelassen war die BVB-Pokalfeier 2017

Meistgelesene Artikel

Erschossener Elefant fällt um - und tötet Jäger

Erschossener Elefant fällt um - und tötet Jäger

Lehrerin kürt Siebtklässlerin zur „Terroristen-Kandidatin“

Lehrerin kürt Siebtklässlerin zur „Terroristen-Kandidatin“

Kinderwunsch? Arzt half wohl mit seinem Sperma

Kinderwunsch? Arzt half wohl mit seinem Sperma

Drama in den Alpen: Erdrutsch schließt 17 Menschen in Schlucht ein

Drama in den Alpen: Erdrutsch schließt 17 Menschen in Schlucht ein

Kommentare