160 Nigerianer sterben bei illegaler Goldsuche

+
160 Nigerianer sind bei einer illegalen Goldsuche an Bleivergiftung gestorben (Archivbild aus Lagos).

Lagos - In Nigeria sind über 160 Menschen, zumeist arme Dorfbewohner, bei der illegalen Goldsuche an Bleivergiftung gestorben.

Bei etwa 100 der Toten handele es sich um Kinder, sagte der Chef-Epidemiologe des westafrikanischen Landes, Henry Akpan, am Freitag der Nachrichtenagentur AP. Die Opfer hätten das giftige Schwermetall eingeatmet oder bei dem Versuch mitgeholfen, Gold aus Gesteinsbrocken aus Minen in der Nähe zu gewinnen. Fünf Dörfer im Norden des Landes seien evakuiert worden.

apn

Die Staatskarossen der US-Präsidenten

Die Staatskarossen der US-Präsidenten

Wie werde ich Fitnesskaufmann/-frau?

Wie werde ich Fitnesskaufmann/-frau?

Wann eine Teilqualifizierung sinnvoll ist

Wann eine Teilqualifizierung sinnvoll ist

Prinzessin Caroline von Monaco feiert 60. Geburtstag

Prinzessin Caroline von Monaco feiert 60. Geburtstag

Meistgelesene Artikel

Auto rast in Menschenmenge: Viertes Opfer gestorben

Auto rast in Menschenmenge: Viertes Opfer gestorben

Lawine trifft Hotel in Erdbebengebiet - Viele Tote

Lawine trifft Hotel in Erdbebengebiet - Viele Tote

Pilotenfehler soll zu Absturz geführt haben

Pilotenfehler soll zu Absturz geführt haben

Der Letzte, der den Mond betrat: US-Astronaut Eugene Cernan ist tot

Der Letzte, der den Mond betrat: US-Astronaut Eugene Cernan ist tot

Kommentare