Salmonellen-Epidemie fordert zwei Todesopfer

Bilthoven - Eine Welle von Salmonellen-Erkrankungen hat in den Niederlanden zwei Todesopfer gefordert. Hunderte Menschen sind erkrankt nach dem Genuss von Lachs.

Das teilte die nationale Gesundheitsbehörde am Samstag in Bilthoven mit. Bisher waren nach Angaben der Behörde 550 Menschen durch mit Salmonellen verseuchten Lachs krank geworden, davon wurden rund 200 in Krankenhäuser aufgenommen. Zwei Menschen im Alter über 80 Jahre seien gestorben.

Die Salmonellen-Bakterien waren Anfang Oktober in Lachs-Produkten eines niederländischen Fischfabrikanten entdeckt worden. Der Lachs wurde aus dem Handel genommen. Ein kleiner Teil sei in die USA exportiert worden, teilte die Behörde mit. Dort erkrankten demnach rund 100 Menschen.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Autostudien mit nachwachsenden Rohstoffen

Autostudien mit nachwachsenden Rohstoffen

Honey als Känguru, Kakerlakenregen und viele Tränen: Tag elf im Dschungelcamp

Honey als Känguru, Kakerlakenregen und viele Tränen: Tag elf im Dschungelcamp

Drei Hundewelpen aus verschüttetem Berghotel geborgen

Drei Hundewelpen aus verschüttetem Berghotel geborgen

Die Staatskarossen der US-Präsidenten

Die Staatskarossen der US-Präsidenten

Meistgelesene Artikel

Auto rast in Menschenmenge: Viertes Opfer gestorben

Auto rast in Menschenmenge: Viertes Opfer gestorben

Lawine trifft Hotel in Erdbebengebiet - Viele Tote

Lawine trifft Hotel in Erdbebengebiet - Viele Tote

Weitere Todesopfer aus Hoteltrümmern in Italien geborgen

Weitere Todesopfer aus Hoteltrümmern in Italien geborgen

Der Letzte, der den Mond betrat: US-Astronaut Eugene Cernan ist tot

Der Letzte, der den Mond betrat: US-Astronaut Eugene Cernan ist tot

Kommentare