Salmonellen-Epidemie fordert zwei Todesopfer

Bilthoven - Eine Welle von Salmonellen-Erkrankungen hat in den Niederlanden zwei Todesopfer gefordert. Hunderte Menschen sind erkrankt nach dem Genuss von Lachs.

Das teilte die nationale Gesundheitsbehörde am Samstag in Bilthoven mit. Bisher waren nach Angaben der Behörde 550 Menschen durch mit Salmonellen verseuchten Lachs krank geworden, davon wurden rund 200 in Krankenhäuser aufgenommen. Zwei Menschen im Alter über 80 Jahre seien gestorben.

Die Salmonellen-Bakterien waren Anfang Oktober in Lachs-Produkten eines niederländischen Fischfabrikanten entdeckt worden. Der Lachs wurde aus dem Handel genommen. Ein kleiner Teil sei in die USA exportiert worden, teilte die Behörde mit. Dort erkrankten demnach rund 100 Menschen.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Amri-Ausschuss in NRW nimmt Rolle von V-Mann ins Visier

Amri-Ausschuss in NRW nimmt Rolle von V-Mann ins Visier

Das sind die zehn reichsten Menschen der Welt

Das sind die zehn reichsten Menschen der Welt

Werder-Ankunft in Köln

Werder-Ankunft in Köln

Der Freimarkt am Donnerstag

Der Freimarkt am Donnerstag

Meistgelesene Artikel

Star wird "Vogel des Jahres 2018"

Star wird "Vogel des Jahres 2018"

Vermisste Australierin von Krokodil getötet?

Vermisste Australierin von Krokodil getötet?

Mindestens 54 Tote durch schwere Überschwemmungen in Vietnam

Mindestens 54 Tote durch schwere Überschwemmungen in Vietnam

Von wegen Spaß: Mann beinahe an lebendigem Fisch erstickt

Von wegen Spaß: Mann beinahe an lebendigem Fisch erstickt

Kommentare