New York: Flugzeuge kollidieren auf Landebahn

New York/Stockholm - Ein skandinavisches Flugzeug ist vor dem Start vom New Yorker Flughafen Newark mit einer US-Maschine kollidiert. Bei dem Zusammenprall gab es keine Verletzten.

Das skandinavische Flugzeug hat bei dem Zusammenprall einen Teil der linken Tragfläche verloren. Wie eine Sprecherin der Fluggesellschaft SAS am Donnerstag im Stockholmer Sender SR angab, wurde bei der nächtlichen Kollision niemand verletzt.

Das andere Flugzeug, eine mit 32 Passagieren besetzte Maschine der Gesellschaft United Expressjet vom Typ Embraer 145 für US-Inlandsflüge, wurde am hinteren Teil beschädigt. Über die Ursachen für die ungewöhnliche Kollision gab es zunächst keine Angaben. Der Airbus A330 der SAS sollte mit 242 Passagieren zu einem Flug nach Oslo starten.

Kurioses zwischen Himmel und Erde

Kurioses zwischen Himmel und Erde

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Unfall an Stauende: Lkw-Fahrer tödlich verletzt

Unfall an Stauende: Lkw-Fahrer tödlich verletzt

Wunderschöner Winter: Das sind die besten Leserfotos 

Wunderschöner Winter: Das sind die besten Leserfotos 

Bericht: Amri war nahezu wöchentlich Thema bei Behörden

Bericht: Amri war nahezu wöchentlich Thema bei Behörden

Florian Grillitsch: Sein Weg bei Werder

Florian Grillitsch: Sein Weg bei Werder

Meistgelesene Artikel

Affe beim Sex mit Hirschkuh ertappt

Affe beim Sex mit Hirschkuh ertappt

Intimrasur im Schaufenster: Sie nimmt Amts-Anordnung wörtlich

Intimrasur im Schaufenster: Sie nimmt Amts-Anordnung wörtlich

Sturmfluten im Norden, Glätte im Süden

Sturmfluten im Norden, Glätte im Süden

Deutscher Segler im Atlantik tot aufgefunden

Deutscher Segler im Atlantik tot aufgefunden

Kommentare