Stadt wird immer sicherer

New York: 2014 so wenig Morde wie nie zuvor

New York - In der einst als Hochburg der Kriminalität berüchtigten US-Metropole New York gab es 2014 so wenige Morde wie nie zuvor seit Beginn der offiziellen Statistik.

Im vergangenen Jahr seien 328 Menschen umgebracht worden, berichtete die „New York Times“ am Donnerstag (Ortszeit). Das ist Minus-Rekord in der seit 1963 geführten Statistik. 2013 seien es noch 335 Morde gewesen.

Vor einem Vierteljahrhundert lagen die Zahlen noch deutlich höher, die meisten Morde bislang gab es 1990 mit 2245. Auch die Kriminalität insgesamt ging der Statistik zufolge zurück. Die Polizei führt das unter anderem auf bessere Strategien bei der Kriminalitätsbekämpfung zurück. „Das ist eine Errungenschaft für alle Ewigkeit“, sagte Bürgermeister Bill de Blasio.

dpa

Rubriklistenbild: © AFP (Symbolbild)

Manchester-Attentäter war Geheimdienst bekannt

Manchester-Attentäter war Geheimdienst bekannt

In diesen 10 Berufen arbeiten die glücklichsten Menschen

In diesen 10 Berufen arbeiten die glücklichsten Menschen

Poledance sorgt für durchtrainierte Figur

Poledance sorgt für durchtrainierte Figur

Von scharf bis süß: Die Avocado ist ein Alleskönner

Von scharf bis süß: Die Avocado ist ein Alleskönner

Meistgelesene Artikel

Rätsel gelöst: Das steckt hinter der unheimlichen Riesen-Kreatur

Rätsel gelöst: Das steckt hinter der unheimlichen Riesen-Kreatur

Rätsel bei Google Maps: Liegt da ein Airbus im Main?

Rätsel bei Google Maps: Liegt da ein Airbus im Main?

Auto rast am Times Square in Gruppe von Fußgänger

Auto rast am Times Square in Gruppe von Fußgänger

Fahrer vom Times Square stand möglicherweise unter Drogeneinfluss

Fahrer vom Times Square stand möglicherweise unter Drogeneinfluss

Kommentare