Tiefflug in Neuseeland

Flugschüler verwechselt Straße mit Landebahn

Wellington - Der Irrtum eines Flugschülers hat in Neuseeland für Aufsehen gesorgt: Der Mann hielt eine Straße für die Landebahn.

Ein Flugschüler hat bei einem Soloflug in Neuseeland eine Straße mit der Landebahn verwechselt und zur Landung angesetzt. Er sei nur noch drei Meter über dem Boden gewesen, als er den Fehler bemerkte und durchstartete, berichtete die Zeitung „Waikato Times“ am Freitag auf ihrer Webseite.

Kurioses zwischen Himmel und Erde

Kurioses zwischen Himmel und Erde

Ein Polizeisprecher bestätigte den Tiefflug des Leichtflugzeugs. Der Pilot landete die Maschine kurz darauf auf dem Flughafen von Tauranga auf der neuseeländischen Nordinsel.

Der Brite sei bei der CTC Aviation Training-Schule eingeschrieben gewesen. Deren Chef versprach eine Untersuchung.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Haben sich Ihre Fingernägel so verändert? Dann sofort zum Arzt!

Haben sich Ihre Fingernägel so verändert? Dann sofort zum Arzt!

Google Pixel 2 und Pixel 2 XL im Test

Google Pixel 2 und Pixel 2 XL im Test

Pizarros Treffer gegen Werder

Pizarros Treffer gegen Werder

FCB-Trainingsbilder: Vidal im Abschlusstraining dabei

FCB-Trainingsbilder: Vidal im Abschlusstraining dabei

Meistgelesene Artikel

ESA- und Nasa-Forscher wollen an harmlosem Asteroiden für den Ernstfall üben

ESA- und Nasa-Forscher wollen an harmlosem Asteroiden für den Ernstfall üben

Mann drohen drei Jahre Haft in Dubai - der Grund dafür macht sprachlos

Mann drohen drei Jahre Haft in Dubai - der Grund dafür macht sprachlos

Krankenhaus-Attraktion: Supermann kommt zum Fensterputzen

Krankenhaus-Attraktion: Supermann kommt zum Fensterputzen

UN-Generalsekretär fordert weltweite Abschaffung der Todesstrafe

UN-Generalsekretär fordert weltweite Abschaffung der Todesstrafe

Kommentare