Neue Schneesturm-Warnung für US-Nordosten

+
Es drohen Windböen mit einer Stärke von bis zu 115 Kilometern pro Stunde. Foto: Jens Büttner/Archiv

Boston (dpa) - Keine Ruhepause für die wintermüden Menschen im Nordosten der USA: Meteorologen haben für Sonntag (Ortszeit) neue teilweise heftige Schneefälle, Stürme und Eiseskälte vorausgesagt.

Vor allem die Einwohner in küstennahen Regionen von Massachusetts, Maine und New Hampshire wurden gewarnt, sich auf mindestens 30 Zentimeter Neuschnee einzustellen. Es drohen Windböen mit einer Stärke von bis zu 115 Kilometern pro Stunde und gefühlte Temperaturen von minus 20 Grad Celsius. Auch in der Metropole Boston, in der sich die weißen Massen nach drei vorausgegangenen Stürmen noch meterhoch auftürmen, drohte neuer Schneefall mit starken Verwehungen.

CNN zum Wetter

Das könnte Sie auch interessieren

Herbstmarkt in der Syker Innenstadt

Herbstmarkt in der Syker Innenstadt

"Stolzer" Wagner bezwingt polternden Mourinho

"Stolzer" Wagner bezwingt polternden Mourinho

Regierungspartei gewinnt Wahl in Japan

Regierungspartei gewinnt Wahl in Japan

Einzelkritik: Pavlenka sicher, Bartels ganz schwach

Einzelkritik: Pavlenka sicher, Bartels ganz schwach

Meistgelesene Artikel

Großmutter und Polizisten getötet: 25-Jähriger vor Gericht

Großmutter und Polizisten getötet: 25-Jähriger vor Gericht

Verheerende Waldbrände in Portugal - mehr als 30 Tote

Verheerende Waldbrände in Portugal - mehr als 30 Tote

Ex-Hurrikan „Ophelia“: Drei Todesopfer - Sturm zieht weiter nach Schottland

Ex-Hurrikan „Ophelia“: Drei Todesopfer - Sturm zieht weiter nach Schottland

Schiff vor den Philippinen gesunken - Passagiere trieben im Meer

Schiff vor den Philippinen gesunken - Passagiere trieben im Meer

Kommentare