Entführung in Griechenland unblutig beendet

Athen - In Griechenland dauern die Entführungen bekannter Unternehmer an: Unbekannte haben die Frau eines Reeders entführt und sie nach der Zahlung von Lösegeldern wieder freigelassen.

Es handelt sich um die Frau des Frachter-Reeders Aris Theodorides, berichtete der griechische Rundfunk nach dem unblutigen Ende der Entführung am Freitagmorgen. Die 73-Jährige war vor acht Tagen entführt worden. Ihre Familie bestand darauf, dass die Entführung nicht bekannt wird und die Polizei sich nicht einmische, hieß es in Medienberichten weiter. Die Familie zahlte Lösegelder in Höhe von 1,8 Millionen Euro. Es ist die sechste spektakuläre Entführung innerhalb eines Jahres in Griechenland.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Trump: Lösung im Nahost-Konflikt kann Region befrieden

Trump: Lösung im Nahost-Konflikt kann Region befrieden

Viele Tote bei Anschlag in Manchester - Täter ermittelt

Viele Tote bei Anschlag in Manchester - Täter ermittelt

Ajax gegen Man United: Ein "Giganten-Duell" im Schatten des Terrors

Ajax gegen Man United: Ein "Giganten-Duell" im Schatten des Terrors

Lkw-Unfall an Stauende in Oyten

Lkw-Unfall an Stauende in Oyten

Meistgelesene Artikel

Rätsel gelöst: Das steckt hinter der unheimlichen Riesen-Kreatur

Rätsel gelöst: Das steckt hinter der unheimlichen Riesen-Kreatur

Rätsel bei Google Maps: Liegt da ein Airbus im Main?

Rätsel bei Google Maps: Liegt da ein Airbus im Main?

Auto rast am Times Square in Gruppe von Fußgänger

Auto rast am Times Square in Gruppe von Fußgänger

Fahrer vom Times Square stand möglicherweise unter Drogeneinfluss

Fahrer vom Times Square stand möglicherweise unter Drogeneinfluss

Kommentare