Neue Aschewolke im Anflug?

London - Verwirrung über den Vulkanausbruch auf Island: Während Experten auf der Atlantikinsel Entwarnung geben, berichtet ein Institut in London, dass eine neue Aschewolke im Anflug sei.

Lesen Sie auch:

Nach DLR-Testflug: "Es gibt die Wolke wirklich"

Trotz Sperrungen: Immer mehr Flüge

Sichtflüge wieder erlaubt - Flugverbot aber verlängert

Vulkanasche: Feinstaubwerte drastisch erhöht

Lufthansa holt 15.000 Urlauber zurück

Fragen und Antworten zum Flugverbot

Asche: NATO-Jet bei Testflug beschädigt

Vulkanaktivität auf Island nimmt ab

Luftraum bis Dienstag gesperrt - heftige Kritik

EU-Hilfen für Airlines in Sicht

Kippt jetzt das Nachtflugverbot?

Ramsauer verteidigt Flugverbot

Die isländischen Experten sprechen von einer “optimalen“ Entwicklung mit wenig neuer Asche in der Luft. Hingegen hat das Meteorologische Institut in London gemeldet, dass “die Eruption sich verstärkt hat und eine neue Aschewolke in südöstlicher Richtung auf Großbritannien zubewegt“. Ein Sprecher des Meteorologischen Institutes in Reykjavik sagte dazu: “Unsere Messinstrumente haben keine verstärkten Eruptionen angezeigt.“ Es sei eindeutig, dass der Vulkan unter dem Eyjafjallajökull viel weniger Asche und stattdessen Lava ausstoße. Außerdem gelange die Wolke über dem Krater nur noch in geringe Höhen. Am späten Montagabend hatte die britische Flugsicherung NATS eine erneute Warnung für den Flugverkehr herausgegeben, da die Vulkanaktivität stärker geworden und eine neue Aschewolke unterwegs sei. Die Entscheidung sei aufgrund von Daten des nationalen Wetterdienstes gefallen, sagte eine NATS-Sprecherin am Dienstag. Bei der Behörde war zunächst niemand für eine Stellungnahme zu erreichen.

Der Eyjafjalla-Vulkan und die Aschewolke

Der Eyjafjalla-Vulkan und die Aschewolke

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Gestörte Feier nach Wolfsburger Rettung in Braunschweig

Gestörte Feier nach Wolfsburger Rettung in Braunschweig

Puzzle-Action und Stress auf dem Bau

Puzzle-Action und Stress auf dem Bau

Kooperationsspiele im Aufwind

Kooperationsspiele im Aufwind

Von wegen untendrunter: Unterwäsche trägt man nun sichtbar

Von wegen untendrunter: Unterwäsche trägt man nun sichtbar

Meistgelesene Artikel

Der Junge auf der Kinderschokolade: So sexy sieht er heute aus

Der Junge auf der Kinderschokolade: So sexy sieht er heute aus

Lehrerin kürt Siebtklässlerin zur „Terroristen-Kandidatin“

Lehrerin kürt Siebtklässlerin zur „Terroristen-Kandidatin“

Kinderwunsch? Arzt half wohl mit seinem Sperma

Kinderwunsch? Arzt half wohl mit seinem Sperma

Drama in den Alpen: Erdrutsch schließt 17 Menschen in Schlucht ein

Drama in den Alpen: Erdrutsch schließt 17 Menschen in Schlucht ein

Kommentare