Frau besteigt Gipfel zweimal in einer Woche

Mount Everest: Nepalesin bricht Rekord

+
Die 29 Jahre alte Chhurim erhielt am Montag eine Urkunde mit dem Eintrag ins Guinness-Buch der Rekorde.

Katmandu - Eine nepalesische Bergsteigerin hat den Mount Everest innerhalb von nur einer Woche zwei Mal bestiegen und damit Geschichte geschrieben.

Tourismusminister Posta Bahadur Bogati übergab der 29 Jahre alten Chhurim am Montag die Urkunde mit dem Eintrag ins Guinness-Buch der Rekorde. Sie ist die erste Frau, die den höchsten Berg der Welt innerhalb einer Saison zweimal bestiegen hat. Chhurim, die wie die meisten Sherpas nur einen Namen trägt, bestieg den 8.850 Meter hohen Gipfel am 12. und am 19. Mai des vergangenen Jahres. Sie wolle nun weitere hohe Berge bezwingen, erklärte sie.

Nach Angaben der Nepalesischen Bergsteiger-Vereinigung haben knapp 4.000 Menschen den höchsten Berg der Welt bestiegen, seit dies dem Neuseeländer Sir Edmund Hillary und seinem Sherpa Tenzing Norgay im Jahr 1953 zum ersten Mal gelungen war. Frauen machen nur eine kleinen Teil der Gipfelstürmer aus.

AP

Das könnte Sie auch interessieren

Viele Tote bei Anschlägen von IS und Taliban in Afghanistan

Viele Tote bei Anschlägen von IS und Taliban in Afghanistan

Bremer Freimarkt: Der Freitagabend

Bremer Freimarkt: Der Freitagabend

Bremer Freimarkt: Der Freitagabend

Bremer Freimarkt: Der Freitagabend

Messer-Attacken in München - Bilder vom Polizeieinsatz

Messer-Attacken in München - Bilder vom Polizeieinsatz

Meistgelesene Artikel

Weitere Häuser in Kalifornien gehen in Flammen auf - schon 38 Tote

Weitere Häuser in Kalifornien gehen in Flammen auf - schon 38 Tote

Albtraum-Unfall: Rentner stürzen von Tiroler Pass-Straße in felsige Tiefe

Albtraum-Unfall: Rentner stürzen von Tiroler Pass-Straße in felsige Tiefe

Anführer der Pakistan-Taliban offenbar tot

Anführer der Pakistan-Taliban offenbar tot

Mann macht unheimliches Video auf Flucht vor verheerenden Bränden in Kalifornien

Mann macht unheimliches Video auf Flucht vor verheerenden Bränden in Kalifornien

Kommentare