Unglück in Wildreservat

Nepal: Wilder Elefant tötet Selfie-Fotografen

+
In Nepal ist ein Mann bei dem Versuch, ein Selfie mit einem Elefanten zu machen, ums Leben gekommen (Archivbild).

Kathmandu - In Nepal hat der Versuch, ein Selfie mit Elefant zu machen, einen Mann das Leben gekostet. 

Der wilde Dickhäuter habe den Mann am Dienstag angegriffen und getötet, teilten die Behörden im Süden des Himalaya-Staats am Mittwoch mit. Der Fahrer eines Tanklasters hatte im Parsa Wildreservat für ein Foto angehalten, als eine Herde von 21 wilden Elefanten eine Straße passierte. 65 Tiere leben frei in dem Reservat. Jedes Jahr während des Monsuns machen sie sich auf den Weg vom Westen in den Osten des Waldes. Ihr Durchzug hatte den Verkehr auf dem Highway stundenlang aufgehalten.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Weihnachtskonzert der Rotenburger Kantor-Helmke-Schule

Weihnachtskonzert der Rotenburger Kantor-Helmke-Schule

Beck fordert mehr Geld für die Opfer vom Breitscheidplatz

Beck fordert mehr Geld für die Opfer vom Breitscheidplatz

Zwei Tote nach Unfall in Schweizer Gotthardtunnel

Zwei Tote nach Unfall in Schweizer Gotthardtunnel

Diese drei Eintöpfe sind die Antwort auf den Winter

Diese drei Eintöpfe sind die Antwort auf den Winter

Meistgelesene Artikel

Zugunglück von Meerbusch: Mögliche Ursache durchgesickert

Zugunglück von Meerbusch: Mögliche Ursache durchgesickert

Sturmböen von bis zu 160km/h: Wo es heute ungemütlich wird

Sturmböen von bis zu 160km/h: Wo es heute ungemütlich wird

Buschfeuer erreichen L.A. - Luxusvillen in Bel Air bedroht

Buschfeuer erreichen L.A. - Luxusvillen in Bel Air bedroht

Ausgetrickst: So wurde eine Gartenlaube bei TripAdvisor zum besten Restaurant Londons

Ausgetrickst: So wurde eine Gartenlaube bei TripAdvisor zum besten Restaurant Londons

Kommentare