Gewitter sind möglich

Nebliger Montag: So wird das Wetter zum Wochenstart

+
Kurz nach Sonnenaufgang fährt ein Auto über eine Landstraße nahe Stadtilm (Thüringen). Das Feld neben der Straße ist noch in nebel gehüllt.

Offenbach - Am Montag in der Früh ist es neblig, sonst aber vor allem im Südwesten und Süden sonnig. Am Dienstag wird es dann schon wieder etwas kühler.

Südlich der Donau und über den Bergen Süddeutschlands entwickelt sich stärkere Quellbewölkung und es besteht ein Schauer- und Gewitterrisiko. Entwickeln sich Gewitter, so können diese mit heftigen Regengüssen und Hagel einhergehen.

Ansonsten bleibt es aber trocken. Die Tageshöchsttemperatur liegt um 20 Grad an der Küste sowie in Schleswig-Holstein, zwischen 22 und 26 Grad weiter im Binnenland und 26 bis 30 Grad im Süden und Südwesten. Der Wind weht meist schwach aus unterschiedlichen Richtungen.

In der Nacht zum Dienstag klingen die Schauer und Gewitter im Süden ab. Dann bleibt es bei teils wolkigem, teils klaren Himmel trocken. Die Luft kühlt ab auf 16 bis 9 Grad.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Obama: Mandelas Kampf gegen Diskriminierung ist weiter nötig

Obama: Mandelas Kampf gegen Diskriminierung ist weiter nötig

Urlaub in Deutschland: 14 herrliche Reiseziele für den Sommer

Urlaub in Deutschland: 14 herrliche Reiseziele für den Sommer

Trump wegen Harmonie-Gipfel mit Putin zu Hause unter Druck

Trump wegen Harmonie-Gipfel mit Putin zu Hause unter Druck

Paradiesisch: Das sind die schönsten Strände Europas

Paradiesisch: Das sind die schönsten Strände Europas

Meistgelesene Artikel

Von Welle erfasst: Deutscher Urlauber ertrinkt auf Mallorca

Von Welle erfasst: Deutscher Urlauber ertrinkt auf Mallorca

Schäferhund beißt IS-Kämpfer in höchster Not die Kehle durch

Schäferhund beißt IS-Kämpfer in höchster Not die Kehle durch

Ryanair-Maschine landet unplanmäßig in Frankfurt - 33 Passagiere in Klinik

Ryanair-Maschine landet unplanmäßig in Frankfurt - 33 Passagiere in Klinik

Monster-Krokodil macht einen Fehler - nach fast zehn Jahren

Monster-Krokodil macht einen Fehler - nach fast zehn Jahren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.