Neapel: Gesuchter Camorra-Boss gefasst

+
Esposito wurde vom italienischen Innenministerium auf der Liste der 30 gefährlichsten gesuchten Verbrecher geführt.

Neapel - Ein seit sechs Jahren europaweit gesuchter Mafiaboss ist den Carabinieri in Neapel ins Netz gegangen.

Der 49-jährige Luigi Esposito, Boss des Clans “Nuvoletta“ (Wölkchen) der neapolitanischen Mafia “Camorra“, wurde von den Mafiajägern am Samstag in einer Luxusvilla im Nobelviertel Posillipo aufgespürt, wie italienische Medien berichteten. Der Mafioso, der in Italien eine Haftstrafe von neun Jahren wegen Drogenhandels und der Mitgliedschaft in einer kriminellen Vereinigung abzusitzen hat, wohnte dort bereits seit einiger Zeit unter falschem Namen, hieß es.

Nach Angaben der Ermittler hatte er in den vergangenen sechs Jahren unter anderem einen Ferienclub auf Teneriffa eröffnet. Der italienische Innenminister Roberto Maroni begrüßte die Festnahme als “weiteren wichtigen Fahndungserfolg“.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Grusellabyrinth und Horror-Fest: Halloween in Deutschland

Grusellabyrinth und Horror-Fest: Halloween in Deutschland

Wie werde ich Winzer/in?

Wie werde ich Winzer/in?

Zu Tisch! - Große Tafeln brauchen Raum zum Wirken

Zu Tisch! - Große Tafeln brauchen Raum zum Wirken

Herbstmarkt in der Syker Innenstadt

Herbstmarkt in der Syker Innenstadt

Meistgelesene Artikel

Großmutter und Polizisten getötet: 25-Jähriger vor Gericht

Großmutter und Polizisten getötet: 25-Jähriger vor Gericht

Verheerende Waldbrände in Portugal - mehr als 30 Tote

Verheerende Waldbrände in Portugal - mehr als 30 Tote

Ex-Hurrikan „Ophelia“: Drei Todesopfer - Sturm zieht weiter nach Schottland

Ex-Hurrikan „Ophelia“: Drei Todesopfer - Sturm zieht weiter nach Schottland

Menschenfressender Tiger in Indien getötet

Menschenfressender Tiger in Indien getötet

Kommentare