Neapel: Gesuchter Camorra-Boss gefasst

+
Esposito wurde vom italienischen Innenministerium auf der Liste der 30 gefährlichsten gesuchten Verbrecher geführt.

Neapel - Ein seit sechs Jahren europaweit gesuchter Mafiaboss ist den Carabinieri in Neapel ins Netz gegangen.

Der 49-jährige Luigi Esposito, Boss des Clans “Nuvoletta“ (Wölkchen) der neapolitanischen Mafia “Camorra“, wurde von den Mafiajägern am Samstag in einer Luxusvilla im Nobelviertel Posillipo aufgespürt, wie italienische Medien berichteten. Der Mafioso, der in Italien eine Haftstrafe von neun Jahren wegen Drogenhandels und der Mitgliedschaft in einer kriminellen Vereinigung abzusitzen hat, wohnte dort bereits seit einiger Zeit unter falschem Namen, hieß es.

Nach Angaben der Ermittler hatte er in den vergangenen sechs Jahren unter anderem einen Ferienclub auf Teneriffa eröffnet. Der italienische Innenminister Roberto Maroni begrüßte die Festnahme als “weiteren wichtigen Fahndungserfolg“.

dpa

Trump betritt die Weltbühne

Trump betritt die Weltbühne

Wie werde ich Fitnesskaufmann/-frau?

Wie werde ich Fitnesskaufmann/-frau?

Wann eine Teilqualifizierung sinnvoll ist

Wann eine Teilqualifizierung sinnvoll ist

Das Aus für die klassische Küche

Das Aus für die klassische Küche

Meistgelesene Artikel

Auto rast in Menschenmenge: Viertes Opfer gestorben

Auto rast in Menschenmenge: Viertes Opfer gestorben

Lawine trifft Hotel in Erdbebengebiet - Viele Tote

Lawine trifft Hotel in Erdbebengebiet - Viele Tote

Pilotenfehler soll zu Absturz geführt haben

Pilotenfehler soll zu Absturz geführt haben

Der Letzte, der den Mond betrat: US-Astronaut Eugene Cernan ist tot

Der Letzte, der den Mond betrat: US-Astronaut Eugene Cernan ist tot

Kommentare