NATO-Soldaten töten 20 Aufständische

Kabul - Soldaten der NATO erschossen mehr als 20 Aufständische auf der Suche nach einem Befehlshaber der Taliban. Die getöteten Männer hatten eine Granate geworfen. Auch sonst waren sie nicht unschuldig.

Afghanische und NATO-Soldaten haben am Freitag in der Provinz Farah mehr als 20 Aufständische getötet und fünf gefangen genommen.

Wie die NATO mitteilte, begannen die Kämpfe, als die Soldaten in Farah nach einem Befehlshaber der Taliban fahndeten und dabei mehrere Gebäude durchsuchten.

Ein Aufständischer warf eine Granate aus einem der Gebäude, das die Soldaten gerade betreten wollten. Andere Aufständische griffen die Truppen mit Schusswaffen an. Auf Seiten der Soldaten gab es keine Toten oder Verletzten. 

DAPD

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Sieg auf Zypern verpasst - BVB droht Aus in der Königsklasse

Sieg auf Zypern verpasst - BVB droht Aus in der Königsklasse

RB Leipzig feiert ersten Champions-League-Sieg

RB Leipzig feiert ersten Champions-League-Sieg

Haben sich Ihre Fingernägel so verändert? Dann sofort zum Arzt!

Haben sich Ihre Fingernägel so verändert? Dann sofort zum Arzt!

Google Pixel 2 und Pixel 2 XL im Test

Google Pixel 2 und Pixel 2 XL im Test

Meistgelesene Artikel

Japan: Mann begeht Suizid wegen Überarbeitung

Japan: Mann begeht Suizid wegen Überarbeitung

Chance genutzt: Häftlinge flüchten bei Mittagessen mit dem Papst

Chance genutzt: Häftlinge flüchten bei Mittagessen mit dem Papst

Norwegische Polizei gleicht Madsens DNA mit alten Fällen ab

Norwegische Polizei gleicht Madsens DNA mit alten Fällen ab

Frauen dürfen nach Schönheits-OP nicht ausreisen: Keine Ähnlichkeit mit Passbild mehr

Frauen dürfen nach Schönheits-OP nicht ausreisen: Keine Ähnlichkeit mit Passbild mehr

Kommentare