NASA stellt sieben private Partner im Raumschiffbau vor

Washington - Die NASA hat sieben Unternehmen aus der Privatwirtschaft vorgestellt, die im Auftrag der US-Raumfahrtbehörde ein Raumschiff entwickeln sollen.

Es handelt sich um Boeing, Paragon Space Development, Sierra Nevada, United Launch Alliancer, Orbital Science sowie zwei Spezialunternehmen, die von den Internet-Pionieren Jeff Bezos (Amazon) und Elon Musk (PayPal) geführt werden.

NASA-Chef Charles Bolden erklärte, auch bei der Privatisierung des Raumschiffbaus würde die Sicherheit nicht zu kurz kommen. Mit der stärkeren Privatisierung der Raumfahrt folgt die NASA den neuen Vorgaben von US-Präsident Barack Obama.

Mit zusätzlichen Milliarden soll die NASA Unternehmen ermuntern, Raumschiffe zu bauen, zu starten und zu betreiben. Die Weltraumbehörde könnte dann Fahrten für ihre Astronauten bestellen wie eine Fahrt mit dem Taxi.

dapd

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Amri-Ausschuss in NRW nimmt Rolle von V-Mann ins Visier

Amri-Ausschuss in NRW nimmt Rolle von V-Mann ins Visier

Fahrgeschäfte, Buden, Zelte: Das gefällt den Besuchern am besten 

Fahrgeschäfte, Buden, Zelte: Das gefällt den Besuchern am besten 

Das sind die zehn reichsten Menschen der Welt

Das sind die zehn reichsten Menschen der Welt

Werder-Ankunft in Köln

Werder-Ankunft in Köln

Meistgelesene Artikel

Blutbad von Las Vegas: Endlich gibt es eine gute Nachricht

Blutbad von Las Vegas: Endlich gibt es eine gute Nachricht

Mann macht unheimliches Video auf Flucht vor verheerenden Bränden in Kalifornien

Mann macht unheimliches Video auf Flucht vor verheerenden Bränden in Kalifornien

Albtraum-Unfall: Rentner stürzen von Tiroler Pass-Straße in felsige Tiefe

Albtraum-Unfall: Rentner stürzen von Tiroler Pass-Straße in felsige Tiefe

Weitere Häuser in Kalifornien gehen in Flammen auf - schon 38 Tote

Weitere Häuser in Kalifornien gehen in Flammen auf - schon 38 Tote

Kommentare