NASA stellt sieben private Partner im Raumschiffbau vor

Washington - Die NASA hat sieben Unternehmen aus der Privatwirtschaft vorgestellt, die im Auftrag der US-Raumfahrtbehörde ein Raumschiff entwickeln sollen.

Es handelt sich um Boeing, Paragon Space Development, Sierra Nevada, United Launch Alliancer, Orbital Science sowie zwei Spezialunternehmen, die von den Internet-Pionieren Jeff Bezos (Amazon) und Elon Musk (PayPal) geführt werden.

NASA-Chef Charles Bolden erklärte, auch bei der Privatisierung des Raumschiffbaus würde die Sicherheit nicht zu kurz kommen. Mit der stärkeren Privatisierung der Raumfahrt folgt die NASA den neuen Vorgaben von US-Präsident Barack Obama.

Mit zusätzlichen Milliarden soll die NASA Unternehmen ermuntern, Raumschiffe zu bauen, zu starten und zu betreiben. Die Weltraumbehörde könnte dann Fahrten für ihre Astronauten bestellen wie eine Fahrt mit dem Taxi.

dapd

Rubriklistenbild: © dpa

BVB-Nachwuchs siegt im Elfmeterschießen gegen den FC Bayern

BVB-Nachwuchs siegt im Elfmeterschießen gegen den FC Bayern

Nach dem Bundesliga-Aufstieg: Heldt plant das neue 96-Team

Nach dem Bundesliga-Aufstieg: Heldt plant das neue 96-Team

Familientag beim TV-Jubiläum

Familientag beim TV-Jubiläum

Feuerwehr-Wettkämpfe in Rechtern

Feuerwehr-Wettkämpfe in Rechtern

Meistgelesene Artikel

Rätsel gelöst: Das steckt hinter der unheimlichen Riesen-Kreatur

Rätsel gelöst: Das steckt hinter der unheimlichen Riesen-Kreatur

Rätsel bei Google Maps: Liegt da ein Airbus im Main?

Rätsel bei Google Maps: Liegt da ein Airbus im Main?

Auto rast am Times Square in Gruppe von Fußgänger

Auto rast am Times Square in Gruppe von Fußgänger

Fahrer vom Times Square stand möglicherweise unter Drogeneinfluss

Fahrer vom Times Square stand möglicherweise unter Drogeneinfluss

Kommentare