NASA startet Mond-Mission

+
Die Atlas V Rakete startet zum Mond.

Cape Canaveral - Die US-Raumfahrtbehörde NASA hat am Donnerstag ihre erste Mond-Mission seit elf Jahren gestartet.

In Cape Canaveral hob eine unbemannte Rakete mit zwei Sonden ab, die den Mond Anfang kommender Woche erreichen sollen. Eine der Sonden soll den Erdtrabanten mindestens ein Jahr lang umkreisen und eine dreidimensionale Karte der Mondoberfläche anfertigen. So sollen mögliche sichere Landepunkte für Astronauten erkundet werden.

Die andere Sonde soll im Oktober in einem dunklen Krater am Südpol des Mondes aufschlagen. Dabei sollen die aufgewirbelten Bodenproben analysiert und die Daten zur Erde gesendet werden.

Insgesamt kostet die Mission, an der auch Wissenschaftler aus Berlin und Münster beteiligt sind, 583 Millionen Dollar (419 Millionen Euro). Unter anderem erhofft man sich Informationen, ob es auf dem Mond Eis gibt. Der Start erfolgte gut einen Monat vor dem 40. Jahrestag der ersten Landung von Menschen auf dem Mond. Die NASA will bis 2020 erneut Menschen zum Mond bringen.

ap

Honey als Känguru, Kakerlakenregen und viele Tränen: Tag elf im Dschungelcamp

Honey als Känguru, Kakerlakenregen und viele Tränen: Tag elf im Dschungelcamp

Drei Hundewelpen aus verschüttetem Berghotel geborgen

Drei Hundewelpen aus verschüttetem Berghotel geborgen

Die Staatskarossen der US-Präsidenten

Die Staatskarossen der US-Präsidenten

Wie werde ich Fitnesskaufmann/-frau?

Wie werde ich Fitnesskaufmann/-frau?

Meistgelesene Artikel

Auto rast in Menschenmenge: Viertes Opfer gestorben

Auto rast in Menschenmenge: Viertes Opfer gestorben

Lawine trifft Hotel in Erdbebengebiet - Viele Tote

Lawine trifft Hotel in Erdbebengebiet - Viele Tote

Der Letzte, der den Mond betrat: US-Astronaut Eugene Cernan ist tot

Der Letzte, der den Mond betrat: US-Astronaut Eugene Cernan ist tot

Nach Amokfahrt: Säugling erliegt seinen Verletzungen

Nach Amokfahrt: Säugling erliegt seinen Verletzungen

Kommentare