Flugzeit: Zehn Monate

Raumsonde "Maven" zum Mars gestartet

Washington - Die Raumsonde „Maven“ ist auf dem Weg zum Mars. Die Flugzeit bis zum Mars beträgt zehn Monate. Danach soll Maven die Atmosphäre des Planeten untersuchen.

Die rund elf Meter lange und inklusive Treibstoff mehr als 2500 Kilogramm schwere Forschungssonde sei am Montagnachmittag (Ortszeit) an Bord einer Atlas-Rakete vom Weltraumbahnhof Cape Canaveral gestartet, teilte die US-Raumfahrtbehörde Nasa mit. Der Start sei bei strahlendem Sonnenschein reibungslos verlaufen.

Nach zehn Monaten Flugzeit soll „Maven“ (die Abkürzung steht für „Mars Atmosphere and Volatile Evolution“; übersetzt etwa „Entstehung der Atmosphäre und der flüchtigen Bestandteile des Mars“) im September 2014 in der Atmosphäre des Mars ankommen und dann eine einjährige Forschungsmission beginnen.

„Maven“ soll um den Roten Planeten kreisen und dessen Atmosphäre untersuchen. Von den Daten erhoffen sich die Nasa-Forscher Erkenntnisse darüber, wie es dazu kam, dass sich auf dem Mars kein Leben entwickeln oder halten konnte.

dpa

Rubriklistenbild: © AFP

Das könnte Sie auch interessieren

München: Mann mit Messer verletzt acht Menschen

München: Mann mit Messer verletzt acht Menschen

Viele Tote bei Anschlägen von IS und Taliban in Afghanistan

Viele Tote bei Anschlägen von IS und Taliban in Afghanistan

Pantomime-Workshop in Twistringen

Pantomime-Workshop in Twistringen

50. Freimarktsumzug in Bremen

50. Freimarktsumzug in Bremen

Meistgelesene Artikel

Weitere Häuser in Kalifornien gehen in Flammen auf - schon 38 Tote

Weitere Häuser in Kalifornien gehen in Flammen auf - schon 38 Tote

Albtraum-Unfall: Rentner stürzen von Tiroler Pass-Straße in felsige Tiefe

Albtraum-Unfall: Rentner stürzen von Tiroler Pass-Straße in felsige Tiefe

Anführer der Pakistan-Taliban offenbar tot

Anführer der Pakistan-Taliban offenbar tot

Mann macht unheimliches Video auf Flucht vor verheerenden Bränden in Kalifornien

Mann macht unheimliches Video auf Flucht vor verheerenden Bränden in Kalifornien

Kommentare