Nasa: Außerirdisches Leben in spätestens 20 Jahren bewiesen

+
Aufnahme vom Marsrover "Curiosity": "Mount Sharp" auf dem Mars. Die Nasa rechnet in spätestens 20 Jahren mit Beweisen für außerirdisches Leben. Foto: Nasa

Washington (dpa) - Die US-Raumfahrtbehörde Nasa rechnet in spätestens 20 Jahren mit Beweisen für außerirdisches Leben.

"Starke Hinweise darauf werden wir meiner Meinung nach im nächsten Jahrzehnt haben und definitive Beweise in den nächsten 10 bis 20 Jahren", sagte Nasa-Wissenschaftlerin Ellen Stofan US-Medienberichten zufolge bei einer Konferenz in Washington.

"Wir wissen, wo wir schauen müssen, wir wissen, wie wir schauen müssen, und in den meisten Fällen haben wir auch die Technologie." Um Aliens gehe es dabei aber nicht, stellte Stofan klar: "Wir reden nicht von kleinen grünen Männchen. Wir reden von Mikroben."

Unter anderem hatte bereits der Marsrover "Curiosity", eines der teuersten Projekte der Nasa, die zuletzt von Budgetkürzungen betroffen war, Spuren von früherem Leben auf dem Roten Planeten entdeckt. In einer kleinen Schaufel Mars-Gesteinsstaub entdeckte der Roboter unter anderem Spuren von Schwefel, Stickstoff, Phosphor und Kohlenstoff - alles chemische Stoffe, die bei der Entstehung von Leben eine wichtige Rolle spielen. Das lässt nach Angaben der Nasa den Schluss zu, dass mikrobielles Leben auf dem Mars existiert haben könnte.

Bericht der Los Angeles Times

Mehr zum Thema:

Autostudien mit nachwachsenden Rohstoffen

Autostudien mit nachwachsenden Rohstoffen

Honey als Känguru, Kakerlakenregen und viele Tränen: Tag elf im Dschungelcamp

Honey als Känguru, Kakerlakenregen und viele Tränen: Tag elf im Dschungelcamp

Drei Hundewelpen aus verschüttetem Berghotel geborgen

Drei Hundewelpen aus verschüttetem Berghotel geborgen

Die Staatskarossen der US-Präsidenten

Die Staatskarossen der US-Präsidenten

Meistgelesene Artikel

Auto rast in Menschenmenge: Viertes Opfer gestorben

Auto rast in Menschenmenge: Viertes Opfer gestorben

Lawine trifft Hotel in Erdbebengebiet - Viele Tote

Lawine trifft Hotel in Erdbebengebiet - Viele Tote

Der Letzte, der den Mond betrat: US-Astronaut Eugene Cernan ist tot

Der Letzte, der den Mond betrat: US-Astronaut Eugene Cernan ist tot

Weitere Todesopfer aus Hoteltrümmern in Italien geborgen

Weitere Todesopfer aus Hoteltrümmern in Italien geborgen

Kommentare