Verkehrschaos in London

Nackter Mann sitzt drei Stunden auf Statue

+
Drei Stunden harrte der Mann aus.

London - Nackt wie Gott ihn schuf hat ein Mann am Freitagmittag in London für Aufregung gesorgt. Er war auf eine Statue geklettert - und verharrte dort.

Ein nackter Mann auf einer Statue hat den Verkehr im Londoner Regierungsviertel Westminster am Freitag drei Stunden lang lahmgelegt. Er balancierte in schwindelerregender Höhe auf einer Statue von Prinz George, einem ehemaligen Herzog von Cambridge. Die Straße Whitehall im Herzen Londons wurde gesperrt.

Polizisten befürchteten, dass der Nackte ein Messer dabei hatte. Eine Menschenmenge versammelte sich um die Absperrung und beobachtete den Mann, der wild mit den Armen ruderte. Nach drei Stunden konnte er überredet werden, wieder herunterzuklettern. Die Straße Whitehall führt vom Trafalgar Square am Verteidigungsministerium vorbei.

Die irrsten wahren Geschichten der Welt

Die irrsten wahren Geschichten der Welt

dpa

Trump betritt die Weltbühne

Trump betritt die Weltbühne

Wie werde ich Fitnesskaufmann/-frau?

Wie werde ich Fitnesskaufmann/-frau?

Wann eine Teilqualifizierung sinnvoll ist

Wann eine Teilqualifizierung sinnvoll ist

Das Aus für die klassische Küche

Das Aus für die klassische Küche

Meistgelesene Artikel

Auto rast in Menschenmenge: Viertes Opfer gestorben

Auto rast in Menschenmenge: Viertes Opfer gestorben

Lawine trifft Hotel in Erdbebengebiet - Viele Tote

Lawine trifft Hotel in Erdbebengebiet - Viele Tote

Pilotenfehler soll zu Absturz geführt haben

Pilotenfehler soll zu Absturz geführt haben

Der Letzte, der den Mond betrat: US-Astronaut Eugene Cernan ist tot

Der Letzte, der den Mond betrat: US-Astronaut Eugene Cernan ist tot

Kommentare