Er tanzte neben der Straße

Nackter Australier verursacht Massenkarambolage

Sydney - Ein freizügiger Australier hat eine Massenkarambolage verursacht. Der junge Mann tanzte und lenkte so einige Autofahrer ab. Insgesamt ereigneten sich vier Unfälle.

Ein nackt tanzender junger Mann hat in Australien eine Massenkarambolage verursacht. Insgesamt 13 Fahrzeuge waren am Donnerstag in vier Unfälle in der nordaustralischen Stadt Darwin verwickelt, berichtete der Sender ABC am Montag. Darunter war auch ein Streifenwagen, der zu der Unfallstelle unterwegs war. Die Polizei fahndete mehrere Tage nach dem nackten 20-Jährigen, der vom Straßenrand aus auch Autos mit Steinen beworfen hatte. Der Mann wurde am Montag vorläufig festgenommen. Nun soll er in der Psychiatrie untersucht werden.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Wahl in Israel: Likud und Blau-Weiß in Prognosen gleichauf

Wahl in Israel: Likud und Blau-Weiß in Prognosen gleichauf

Erneut erreichen Hunderte Migranten Griechenland

Erneut erreichen Hunderte Migranten Griechenland

Fotostrecke: Kapino muss Training vorzeitig abbrechen

Fotostrecke: Kapino muss Training vorzeitig abbrechen

Fahrer oft betrunken: Viele Unfälle mit E-Scootern in Berlin

Fahrer oft betrunken: Viele Unfälle mit E-Scootern in Berlin

Meistgelesene Artikel

Kultdesigner stirbt im hohen Alter - seine bekanntesten Werke kennt fast jeder

Kultdesigner stirbt im hohen Alter - seine bekanntesten Werke kennt fast jeder

Unwetter in Spanien: „Gota fría“ so hart wie lange nicht - Zahl der Todesopfer steigt

Unwetter in Spanien: „Gota fría“ so hart wie lange nicht - Zahl der Todesopfer steigt

„In Wolke geraten“? Eurowings-Maschine landet mit mehreren Verletzten in Berlin

„In Wolke geraten“? Eurowings-Maschine landet mit mehreren Verletzten in Berlin

Berührende Todesanzeige nach Hubschrauber-Unglück - Familie Inselkammer nimmt Abschied

Berührende Todesanzeige nach Hubschrauber-Unglück - Familie Inselkammer nimmt Abschied