Junge am Vortag geborgen

Nach Unfall in Badesee: Auch Begleiter von Sechsjährigem tot

+
Rettungskräfte suchen nach einem Badeunfall am Heidesee nach zwei Vermissten. Foto: Jens Schlueter

Halle - Nach einem Badeunfall in Halle ist ein vermisster 36-Jähriger tot in einem See gefunden worden. Taucher bargen den Leichnam im Heidesee, wie die Polizei mitteilte.

Bei dem Unglück in Sachsen-Anhalt starb auch ein sechs Jahre alter Junge. Ein Besucher hatte den Jungen am Samstag auf dem See treiben sehen und ihn aus dem Wasser geholt, wie ein Polizeisprecher mitteilte. Rettungskräfte versorgten das Kind und brachten es am Samstagabend in ein Krankenhaus. Dort starb es jedoch wenig später.

Der Begleiter des Jungen, eine Bekannter der Mutter, wurde einen Tag lang vermisst. Er habe dem Kind nach Zeugenaussagen Schwimmen beibringen wollen, sagte der Sprecher. Als die Retter am Badesee eintrafen, um dem Sechsjährigen zu helfen, sei der Mann aber nicht mehr zu sehen gewesen. Wie es zu dem Unfall kam, war zunächst ungeklärt. Die Ermittlungen dauerten an, teilte die Polizei am Sonntag mit.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Einzelkritik: Pavlenkas bestes Spiel

Einzelkritik: Pavlenkas bestes Spiel

Er wiegt 131 Tonnen! Schwertransporter rutscht in Straßengraben

Er wiegt 131 Tonnen! Schwertransporter rutscht in Straßengraben

Kriegsszenen in Rio: Militär besetzt Favela

Kriegsszenen in Rio: Militär besetzt Favela

Werder zu fahrlässig im Abschluss

Werder zu fahrlässig im Abschluss

Meistgelesene Artikel

Dieser Schamane denkt, er kann mit Krokodilen schwimmen - kurze Zeit später ist er tot

Dieser Schamane denkt, er kann mit Krokodilen schwimmen - kurze Zeit später ist er tot

17-Jährige geht feiern, lässt ihr Baby eine Woche lang allein - es verhungert

17-Jährige geht feiern, lässt ihr Baby eine Woche lang allein - es verhungert

Chihuahua frisst schlafendem Besitzer zwei Zehen ab

Chihuahua frisst schlafendem Besitzer zwei Zehen ab

Nach Erdbeben in Mexiko: „Frida“-Wunder bleibt aus

Nach Erdbeben in Mexiko: „Frida“-Wunder bleibt aus

Kommentare