In Oberaurach

Nach tödlichem Schuss auf Kind - Ermittlungen dauern an

+
An Silvester getötet mit einer Kleinkaliber-Waffe. Im Fall der erschossenen Elfjährigen aus dem unterfränkischen Oberaurach ermittelt die Polizei weiter mit Hochdruck. Foto: Jens Wolf/Symbolbild/Archiv

Schweinfurt (dpa) - Im Fall der erschossenen Elfjährigen aus Bayern ermittelt die Polizei weiter mit Hochdruck. Auch die Bevölkerung ist um Mithilfe gebeten.

Die Behörden erhoffen sich Aufschluss darüber, von wo und von wem das tödliche Projektil einer Kleinkaliberwaffe abgefeuert wurde.

In der Silvesternacht war das Mädchen im unterfränkischen Oberaurach auf der Straße am Kopf getroffen worden. Das Kind erlag am Neujahrsmorgen seinen Verletzungen.

Polizei und Staatsanwaltschaft ermitteln seitdem "intensiv und in alle Richtungen" - auch um herauszufinden ob das tragische Geschehen ein Unfall oder Vorsatz war.

Siebter Dschungel-Tag in Bildern: Ekel-Prüfung und Klo-Erlebnis

Siebter Dschungel-Tag in Bildern: Ekel-Prüfung und Klo-Erlebnis

Alexander Zverev nun gegen Nadal - Djokovic ausgeschieden

Alexander Zverev nun gegen Nadal - Djokovic ausgeschieden

Die deutschen Promis bei der Berliner Fashion Week - Bilder

Die deutschen Promis bei der Berliner Fashion Week - Bilder

Grippewelle 2017: Die aktuelle Lage in Deutschland

Grippewelle 2017: Die aktuelle Lage in Deutschland

Meistgelesene Artikel

Deutscher Segler im Atlantik tot aufgefunden

Deutscher Segler im Atlantik tot aufgefunden

Pilotenfehler soll zu Absturz geführt haben

Pilotenfehler soll zu Absturz geführt haben

Der Letzte, der den Mond betrat: US-Astronaut Eugene Cernan ist tot

Der Letzte, der den Mond betrat: US-Astronaut Eugene Cernan ist tot

Lawine trifft Hotel in Erdbebengebiet - Viele Tote

Lawine trifft Hotel in Erdbebengebiet - Viele Tote

Kommentare