Nach Stier-Attacke: Mann (80) in Klinik gestorben

+
Ein Stier hat einem Mann in Uznach (Schweiz) tödliche Verletzungen beigebracht.

Uznach - Ein 80 Jahre alter Wanderer ist in der Schweiz zwei Wochen nach einer Stier-Attacke gestorben. Wie es zu diesem Angriff kam:

Der Mann war am Pfingstmontag auf einem Weg in Uznach (Kanton St. Gallen) von dem Tier angegriffen und schwer verletzt worden. Nun sei der Mann in einem Krankenhaus seinen Verletzungen erlegen, berichtete die Polizei am Dienstag. Der Mann war auf einem offiziellen Wanderweg unterwegs. Ein Teilstück ging durch eine eingezäunte Wiese, auf der der Stier weidete. Dort ging das Tier auf den 80-Jährigen los. Der Stier wurde noch am Tag nach dem Angriff geschlachtet. Gegen den Halter läuft eine Untersuchung.

dpa

Berlin Fashion Week: Vom Kaufhaus bis zur Volksbühne

Berlin Fashion Week: Vom Kaufhaus bis zur Volksbühne

Mindestens 35 Tote bei Absturz eines Fracht-Jumbos

Mindestens 35 Tote bei Absturz eines Fracht-Jumbos

Kerber quält sich bei Melbourne-Rückkehr in Runde zwei

Kerber quält sich bei Melbourne-Rückkehr in Runde zwei

Dubais neue Freizeitparks

Dubais neue Freizeitparks

Meistgelesene Artikel

Affe beim Sex mit Hirschkuh ertappt

Affe beim Sex mit Hirschkuh ertappt

Intimrasur im Schaufenster: Sie nimmt Amts-Anordnung wörtlich

Intimrasur im Schaufenster: Sie nimmt Amts-Anordnung wörtlich

Sturmfluten im Norden, Glätte im Süden

Sturmfluten im Norden, Glätte im Süden

Deutscher Segler im Atlantik tot aufgefunden

Deutscher Segler im Atlantik tot aufgefunden

Kommentare