Nach Stier-Attacke: Mann (80) in Klinik gestorben

+
Ein Stier hat einem Mann in Uznach (Schweiz) tödliche Verletzungen beigebracht.

Uznach - Ein 80 Jahre alter Wanderer ist in der Schweiz zwei Wochen nach einer Stier-Attacke gestorben. Wie es zu diesem Angriff kam:

Der Mann war am Pfingstmontag auf einem Weg in Uznach (Kanton St. Gallen) von dem Tier angegriffen und schwer verletzt worden. Nun sei der Mann in einem Krankenhaus seinen Verletzungen erlegen, berichtete die Polizei am Dienstag. Der Mann war auf einem offiziellen Wanderweg unterwegs. Ein Teilstück ging durch eine eingezäunte Wiese, auf der der Stier weidete. Dort ging das Tier auf den 80-Jährigen los. Der Stier wurde noch am Tag nach dem Angriff geschlachtet. Gegen den Halter läuft eine Untersuchung.

dpa

BVB besiegt Titelfluch - DFB-Pokaltriumph im vierten Anlauf

BVB besiegt Titelfluch - DFB-Pokaltriumph im vierten Anlauf

Dortmund holt den Pott! Bilder vom Sieg gegen Frankfurt

Dortmund holt den Pott! Bilder vom Sieg gegen Frankfurt

„Auba-cooler Elfer!“ Die Pressestimmen zum BVB-Sieg

„Auba-cooler Elfer!“ Die Pressestimmen zum BVB-Sieg

G7-Gipfel: Scheitern in letzter Minute verhindert

G7-Gipfel: Scheitern in letzter Minute verhindert

Meistgelesene Artikel

Erschossener Elefant fällt um - und tötet Jäger

Erschossener Elefant fällt um - und tötet Jäger

Lehrerin kürt Siebtklässlerin zur „Terroristen-Kandidatin“

Lehrerin kürt Siebtklässlerin zur „Terroristen-Kandidatin“

Kinderwunsch? Arzt half wohl mit seinem Sperma

Kinderwunsch? Arzt half wohl mit seinem Sperma

Drama in den Alpen: Erdrutsch schließt 17 Menschen in Schlucht ein

Drama in den Alpen: Erdrutsch schließt 17 Menschen in Schlucht ein

Kommentare