Nach Sex-Spiel: Feuerwehr befreite Mann von Handschellen

+
Eine Prostituierte hatte dem Mann Handschellen angelegt - die Feuerwehr musste ihn davon befreien.

Amberg - Nach einem offenbar fesselnden Liebesspiel hat die Feuerwehr einen Mann aus Amberg von Handschellen befreien müssen. Der gefesselte Freier erlebte in der Notaufnahme eine peinliche Situation.

Der 47-Jährige sei in der Nacht zum Donnerstag mit einer Handschelle am linken Handgelenk in der Notaufnahme einer Amberger Klinik erschienen, teilte die Polizei mit. Die Fesseln wurden ihm nach eigenen Angaben beim Liebesspiel mit einer Prostituierten angelegt.

Weil Chirurgen dem Mann nicht weiterhelfen konnten, riefen die Ärzte Polizisten zu Hilfe. Diese probierten erfolglos verschiedene Schlüssel an dem ausländischen Handschellenmodell aus. Erst ein Bolzenschneider der Feuerwehr erlöste den Mann. Neben der Entlohnung für die Liebesdienste musste er auch noch den Feuerwehreinsatz bezahlen.

Die kuriosesten Sex-Urteile

Fotostrecke

AP

Das könnte Sie auch interessieren

Haben sich Ihre Fingernägel so verändert? Dann sofort zum Arzt!

Haben sich Ihre Fingernägel so verändert? Dann sofort zum Arzt!

Google Pixel 2 und Pixel 2 XL im Test

Google Pixel 2 und Pixel 2 XL im Test

Pizarros Treffer gegen Werder

Pizarros Treffer gegen Werder

FCB-Trainingsbilder: Vidal im Abschlusstraining dabei

FCB-Trainingsbilder: Vidal im Abschlusstraining dabei

Meistgelesene Artikel

ESA- und Nasa-Forscher wollen an harmlosem Asteroiden für den Ernstfall üben

ESA- und Nasa-Forscher wollen an harmlosem Asteroiden für den Ernstfall üben

Mann drohen drei Jahre Haft in Dubai - der Grund dafür macht sprachlos

Mann drohen drei Jahre Haft in Dubai - der Grund dafür macht sprachlos

UN-Generalsekretär fordert weltweite Abschaffung der Todesstrafe

UN-Generalsekretär fordert weltweite Abschaffung der Todesstrafe

Krankenhaus-Attraktion: Supermann kommt zum Fensterputzen

Krankenhaus-Attraktion: Supermann kommt zum Fensterputzen

Kommentare