Nach Erdbeben: Zahl der Opfer steigt

+
15 Menschen starben bei dem Erdbeben, es richtete schwere Schäden an. Hier ein Foto von einem Markt in der Provinz Negros Oriental vom Montag

Manila - Nach dem schweren Erdbeben auf den Philippinen ist die Zahl der Todesopfer am Dienstag auf 15 gestiegen.

Auf der Insel Negros setzten Rettungsmannschaften ihre Suche nach Verschütteten fort. Mindestens 73 Menschen wurden noch vermisst. Die meisten Toten stammten aus dem Dorf Planas nahe der Stadt Guihulngan, wo rund 30 Häuser eingestürzt waren. Im Bergdorf Solongon nahe der Stadt La Libertad vermuteten die Behörden zahlreiche Menschen unter den Trümmern von rund 100 Häusern. Am Montag hatte ein Beben der Stärke 6,9 die philippinische Insel Negros erschüttert.

dapd

Abgeordnete dürfen deutsche Soldaten in Konya besuchen

Abgeordnete dürfen deutsche Soldaten in Konya besuchen

Merkel, Trump und Co. beim G7-Gipfel auf Sizilien: Die Bilder

Merkel, Trump und Co. beim G7-Gipfel auf Sizilien: Die Bilder

Mit kurzer Hose ins Büro? Zehn Outfit-Fails im Sommer

Mit kurzer Hose ins Büro? Zehn Outfit-Fails im Sommer

Edel, sexy, elegant: So präsentierten sich die Stars bei der amfAR-Gala 

Edel, sexy, elegant: So präsentierten sich die Stars bei der amfAR-Gala 

Meistgelesene Artikel

Erschossener Elefant fällt um - und tötet Jäger

Erschossener Elefant fällt um - und tötet Jäger

Kinderwunsch? Arzt half wohl mit seinem Sperma

Kinderwunsch? Arzt half wohl mit seinem Sperma

Lehrerin kürt Siebtklässlerin zur „Terroristen-Kandidatin“

Lehrerin kürt Siebtklässlerin zur „Terroristen-Kandidatin“

Steuerfahnder heben illegale Tabakfabrik aus

Steuerfahnder heben illegale Tabakfabrik aus

Kommentare