In Australien

Nach Diebstahl: Seltene Schildkröte wieder da

+
Die Strahlenschildkröten sind vom Aussterben bedroht. So eine Schildkröte wurde aus dem Zoo in Perth gestohlen.

Perth - Der Zoo von Perth in Australien hat eine seltene Strahlenschildkröte zurückbekommen, die Diebe vor einigen Tagen aus ihrem Gehege gestohlen hatten. Deswegen gaben die Diebe sie zurück:

Das Tier wurde am Wochenende auf einer Polizeiwache abgegeben und nach einer tierärztlichen Untersuchung in den Zoo zurückgebracht, wie örtliche Medien am Sonntag (Ortszeit) berichteten.

Der Käufer habe zunächst nicht gewusst, wie wertvoll die Schildkröte sei, teilte die Polizei des Bundesstaates Western Australia auf Facebook mit. Als ihm nach einigen Erkundigungen klar geworden sei, dass das zehn Jahre alte Tier gestohlen sein müsse, sei er zur Polizei gegangen.

Strahlenschildkröten (Astrochelys radiata) haben besonders markant gemusterte Panzer und sind deshalb bei Wilderern beliebt. In Asien werden diese Panzer zu Schmuckstücken verarbeitet. Die Tierpfleger waren besorgt, denn die Schildkröte braucht Spezialnahrung und muss in einer bestimmten Temperatur gehalten werden.

Die aus Madagaskar stammenden Tiere können nach Angaben des Zoos bis zu 180 Jahre alt werden. Der Lebensraum der Strahlenschildkröten ist laut der Weltnaturschutzunion (IUCN) durch Abholzung rapide geschrumpft, so dass sie in 45 Jahren ausgestorben sein könnten.

Skurrile Haustierliebe: Leben mit einer Riesenschildkröte

dpa

Eine Flusskreuzfahrt auf der Donau

Eine Flusskreuzfahrt auf der Donau

Polizei nach Manchester-Anschlag: Abedi hatte Hintermänner

Polizei nach Manchester-Anschlag: Abedi hatte Hintermänner

Laura Siegemund verletzt sich in Nürnberg schwer

Laura Siegemund verletzt sich in Nürnberg schwer

Zirkus Charles Knie in Wagenfeld

Zirkus Charles Knie in Wagenfeld

Meistgelesene Artikel

Rätsel bei Google Maps: Liegt da ein Airbus im Main?

Rätsel bei Google Maps: Liegt da ein Airbus im Main?

Auto rast am Times Square in Gruppe von Fußgänger

Auto rast am Times Square in Gruppe von Fußgänger

Fahrer vom Times Square stand möglicherweise unter Drogeneinfluss

Fahrer vom Times Square stand möglicherweise unter Drogeneinfluss

Mutiges Selfie: So etwas würden sich nur wenige Frauen trauen

Mutiges Selfie: So etwas würden sich nur wenige Frauen trauen

Kommentare