Tierischer Bandscheibenvorfall

Meister Petz "hat Rücken": Braunbär operiert

+
Braunbär Mango "hatte Rücken". Mittlerweile hat er die OP überstanden.

Tel Aviv - Auch Bären bleiben nicht von Rückenleiden verschont: Ein Team von Tierärzten hat in Israel einen Braunbären mit einem Bandscheibenvorfall operiert.

Es handele sich um die weltweit erste Wirbelsäulenoperation eines derart schweren Bären, sagte die Sprecherin des Safari-Zoos bei Tel Aviv am Donnerstag. Der 19 Jahre alte syrische Bär namens Mango wiege rund 250 Kilo, sagte Sagit Horowitz der Nachrichtenagentur dpa.

„In der letzten Zeit haben wir bemerkt, dass es Mango nicht gut geht und dass er komisch läuft“, so Horowitz. Bei einer Untersuchung unter Narkose sei dann der Bandscheibenvorfall diagnostiziert worden. „Wir haben uns entschieden, trotz des Risikos zu versuchen, sein Leben zu verbessern.“

15 Mitarbeiter hätten das schwere Tier gemeinsam auf den Operationstisch gehoben, erzählte die Sprecherin. „Es hat dann bei der Operation allein fünf Stunden gebraucht, um den Weg bis zur Wirbelsäule zu bahnen“, sagte sie. „Es mussten ganz viele dicke Muskelschichten durchschnitten werden.“

Inzwischen sei der Bär im Aufwachprozess. „Er will noch nichts essen, aber wir hoffen, dass er bald wieder auf die Beine kommt“, sagte Horowitz.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Herbstmarkt in der Syker Innenstadt

Herbstmarkt in der Syker Innenstadt

"Stolzer" Wagner bezwingt polternden Mourinho

"Stolzer" Wagner bezwingt polternden Mourinho

Regierungspartei gewinnt Wahl in Japan

Regierungspartei gewinnt Wahl in Japan

Einzelkritik: Pavlenka sicher, Bartels ganz schwach

Einzelkritik: Pavlenka sicher, Bartels ganz schwach

Meistgelesene Artikel

Großmutter und Polizisten getötet: 25-Jähriger vor Gericht

Großmutter und Polizisten getötet: 25-Jähriger vor Gericht

Verheerende Waldbrände in Portugal - mehr als 30 Tote

Verheerende Waldbrände in Portugal - mehr als 30 Tote

Ex-Hurrikan „Ophelia“: Drei Todesopfer - Sturm zieht weiter nach Schottland

Ex-Hurrikan „Ophelia“: Drei Todesopfer - Sturm zieht weiter nach Schottland

Schiff vor den Philippinen gesunken - Passagiere trieben im Meer

Schiff vor den Philippinen gesunken - Passagiere trieben im Meer

Kommentare