Nach Asbestalarm: Zentrum von Roermond wieder offen

+
Verwaiste Straßen: Das Zentrum von Roermond am Mittwoch. Foto: Marcel van Hoorn

Roermond (dpa) - Zwei Tage nach dem großen Asbestalarm ist die Sperrung des Zentrums der niederländischen Stadt Roermond teilweise aufgehoben worden. Die Geschäfte öffneten gegen 11.00 Uhr wieder, teilte die Stadt mit.

Am Bahnhof kamen bereits am Donnerstagabend wieder die ersten Züge an. Nach einem Brand in zwei Bootshäusern in der Nacht zum Mittwoch waren große Mengen Asbest freigesetzt worden und hatten sich in weiten Teilen der Innenstadt verbreitet.

Daraufhin hatte der Bürgermeister eine Notverordnung verhängt und einen großen Teil des historischen Zentrums der Stadt nahe der deutschen Grenze zum Sperrgebiet erklärt. Dies wurde nun für das Einkaufsgebiet aufgehoben.

Mitarbeiter von Spezialfirmen waren auch in der Nacht im Einsatz, um Reste des krebserregenden Stoffes von Straßen und Gebäuden zu entfernen. Das Zentrum sei aber noch nicht asbestfrei, warnten die Behörden. "Menschen, die das Gebiet betreten oder in Kontakt mit Asbest kommen, müssen ihre Schuhe und Hände mit Wasser säubern, so dass die Asbest-Teilchen abspülen". Die Aufräumarbeiten sind noch nicht abgeschlossen.

Informationen der Stadt

Trump: Lösung im Nahost-Konflikt kann Region befrieden

Trump: Lösung im Nahost-Konflikt kann Region befrieden

Viele Tote bei Anschlag in Manchester - Täter ermittelt

Viele Tote bei Anschlag in Manchester - Täter ermittelt

Ajax gegen Man United: Ein "Giganten-Duell" im Schatten des Terrors

Ajax gegen Man United: Ein "Giganten-Duell" im Schatten des Terrors

Lkw-Unfall an Stauende in Oyten

Lkw-Unfall an Stauende in Oyten

Meistgelesene Artikel

Rätsel gelöst: Das steckt hinter der unheimlichen Riesen-Kreatur

Rätsel gelöst: Das steckt hinter der unheimlichen Riesen-Kreatur

Rätsel bei Google Maps: Liegt da ein Airbus im Main?

Rätsel bei Google Maps: Liegt da ein Airbus im Main?

Auto rast am Times Square in Gruppe von Fußgänger

Auto rast am Times Square in Gruppe von Fußgänger

Fahrer vom Times Square stand möglicherweise unter Drogeneinfluss

Fahrer vom Times Square stand möglicherweise unter Drogeneinfluss

Kommentare