Nach Abhörskandal: Rebekah Brooks ist zurückgetreten

+
Rebekah Brooks, Chefin britischen Medienunternehmen News International, ist zurückgetreten

London - Die Chefin des britischen Medienunternehmens News International, Rebekah Brooks ist ein weiteres Opfer im Abhörskandal. Die 43-Jährige Britin hatte sich dem Verhör gestellt.

Lesen Sie dazu auch: Rupert Murdoch jetzt auch in den USA unter Verdacht

Murdoch sagt doch vor Untersuchungsausschuss aus

Die Chefin des britischen Medienunternehmens News International, Rebekah Brooks, ist einem Bericht der “Times of London“ zufolge zurückgetreten. News International ist ein Tochterunternehmen von Rupert Murdochs News Corp. Zu News International gehörte auch die inzwischen wegen des Abhörskandals eingestellte Zeitung “News of the World“. Rebekah Brooks war früher Chefredakteurin der “News of the World“ und später des Boulevardblattes “The Sun“ aus dem Imperium des Medienmoguls Rupert Murdoch. Später stieg sie zur Verlagsmanagerin auf.

Nachfolger von Brooks werde Tom Mockridge, teilte News Corp. mit. In einer Mitteilung an die Belegschaft erklärte Brooks, die verlasse die Firma, weil ihr Wunsch zu bleiben, das Ansehen des Unternehmens gefährden könnte.

dapd/dpa

Alexander Zverev nun gegen Nadal - Djokovic ausgeschieden

Alexander Zverev nun gegen Nadal - Djokovic ausgeschieden

Die deutschen Promis bei der Berliner Fashion Week - Bilder

Die deutschen Promis bei der Berliner Fashion Week - Bilder

Grippewelle 2017: Die aktuelle Lage in Deutschland

Grippewelle 2017: Die aktuelle Lage in Deutschland

Werder-Training am Donnerstag

Werder-Training am Donnerstag

Meistgelesene Artikel

Italien: Lawine trifft Hotel in Erdbebengebiet - Viele Tote

Italien: Lawine trifft Hotel in Erdbebengebiet - Viele Tote

Intimrasur im Schaufenster: Sie nimmt Amts-Anordnung wörtlich

Intimrasur im Schaufenster: Sie nimmt Amts-Anordnung wörtlich

Sturmfluten im Norden, Glätte im Süden

Sturmfluten im Norden, Glätte im Süden

Deutscher Segler im Atlantik tot aufgefunden

Deutscher Segler im Atlantik tot aufgefunden

Kommentare