Was ist das?

Mysteriöses Objekt an Strand angespült: Stadt holt es ab - auch Forscher ratlos

So stellt man sich vermutlich Weltraumschrott vor: An einem US-amerikanischen Strand ist ein mysteriöses Obejekt angeschwemmt worden, das selbst Forscher vor ein Rätsel stellt.

Update vom 12. Oktober: Mittlerweile hat die Stadtverwaltung von Seabrook Island das mysteriöse Objekt abgeholt, um es zu genaueren Untersuchungen zu unterziehen. Eine Reaktion auf die mögliche Herkunft gibt es aber noch nicht.

Erstmeldung: Mysteriöses Objekt am Strand von Seabrook Island entdeckt

Seabrook Island - Ein mysteriöses Objekt wurde am Strand von Seabrook Island im us-amerikanischen South Carolina entdeckt und stellt selbst Forscher vor ein Rätsel. Wie die Zeitung „The Post and Courier“ online berichtet, handelt es sich um ein riesiges, rund 90 Kilogramm schweres Ungetüm aus unbekanntem Material. 

Lauren Rust, Meeresbiologin und Direktorin des "Lowcountry Marine Mammal Network" war eine der ersten, die das undefinierbare Ding aus der Ferne entdeckten. Am Donnerstag postete sie ein Foto des unbekannten Etwas auf der Facebookseite des "Lowcountry Marine Mammal Network" und fragte die User, um was es sich dabei handeln könnte. 

Seither überschlagen sich dort die Spekulationen der User. Von Teilen eines Satelliten, einem Raumschiff, dem Todesstern und sogar Aliens ist in den 170 Kommentaren (Stand: 9. Oktober, 14.45 Uhr) die Rede. 280 Mal wurde das Foto bereits geteilt. 

Video: Von der Leyen will Weltraum-Armee

Undefinierbarer riesiger Schaumbrocken 

Und was glauben die Forscher, was es mit dem riesigen Ding auf sich haben könnte? Eine klare Antwort haben auch sie nicht. "Da ist kein Metall drauf. Das Ganze besteht nur aus Schaumschichten", sagt Rust der Zeitung. "Es sieht auch nicht so aus, als wäre es schon länger im Wasser“. Wäre das der Fall, wäre es wohl mit Seepocken und anderen Arten von Meeresleben bedeckt, vermutet Rust weiter. Für die Meeresbiologin ähnelt das Objekt einer großen Boje oder einer anderen Art von Schwimmmittel. 

Auch Joe Cronin, der Stadtverwalter von Seabrook Island, kann keine abschließende Erklärung geben. Inzwischen wurde das Objekt abtransportiert. Um ein Bootsstück oder einen Teil von Ausrüstung handelt es sich nach Angaben der Küstenwache zumindest nicht. „Es ist im Grunde nur ein riesiger Schaumbrocken“, sagt Cronin und fügt hinzu: „Sofern sich nicht irgendjemand meldet und behauptet, dass es ihm gehört, werden wir wahrscheinlich nie Gewissheit haben.“

Auch diese mysteriösen Entdeckungen machten Schlagzeilen:

Arbeiter entdecken riesiges Loch unter Kathedrale von Goya 

Mysteriös: Gruselige Gestalt schwebt über Supermarkt

va

Rubriklistenbild: © Facebook Lowcountry Marine Mammal Network

Das könnte Sie auch interessieren

Adventsbasteln in Kirchlinteln

Adventsbasteln in Kirchlinteln

Die Werder-Noten gegen den BVB im Vergleich

Die Werder-Noten gegen den BVB im Vergleich

Hut-Ausstellung in Asendorf

Hut-Ausstellung in Asendorf

Sport-Deutschland verneigt sich vor Kristina Vogel

Sport-Deutschland verneigt sich vor Kristina Vogel

Meistgelesene Artikel

Studentin schläft mit einem Mann und glaubt, es sei ihr Freund - dann folgt der unfassbare Schock

Studentin schläft mit einem Mann und glaubt, es sei ihr Freund - dann folgt der unfassbare Schock

Drama im Zillertal - drei Skifahrer von Lawine verschüttet

Drama im Zillertal - drei Skifahrer von Lawine verschüttet

Auf dem Weg nach Düsseldorf: Flixbus kracht in Mauer - eine Tote, 46 Verletzte

Auf dem Weg nach Düsseldorf: Flixbus kracht in Mauer - eine Tote, 46 Verletzte

Mann schläft mit Zwillingen - Ihr großer Wunsch setzt ihn nun mächtig unter Druck

Mann schläft mit Zwillingen - Ihr großer Wunsch setzt ihn nun mächtig unter Druck

Kommentare