Mysteriöses Blutbad mit zwölf Toten in Russland

Moskau - Mysteriöses Blutbad im Süden Russlands: Zwölf Leichen, davon vier Kinder, sind in einem ausgebrannten Haus in der Stadt Krasnodar entdeckt worden.

Die Polizei gehe von einem Verbrechen aus, viele der Körper wiesen bis zu zehn Stichwunden auf. Das teilte die Staatsanwaltschaft in der Stadt rund 1200 Kilometer südlich von Moskau am Freitag nach Angaben der Agentur Interfax mit.

Der Brand sei wahrscheinlich an drei Stellen des Einfamilienhauses absichtlich gelegt worden, um die Tat zu verdecken, sagte ein Sprecher der Feuerwehr. Den Ermittlungen zufolge ist eins der Kinder erwürgt worden, ein Säugling erstickte am Rauch.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Sieg auf Zypern verpasst - BVB droht Aus in der Königsklasse

Sieg auf Zypern verpasst - BVB droht Aus in der Königsklasse

RB Leipzig feiert ersten Champions-League-Sieg

RB Leipzig feiert ersten Champions-League-Sieg

Haben sich Ihre Fingernägel so verändert? Dann sofort zum Arzt!

Haben sich Ihre Fingernägel so verändert? Dann sofort zum Arzt!

Google Pixel 2 und Pixel 2 XL im Test

Google Pixel 2 und Pixel 2 XL im Test

Meistgelesene Artikel

Japan: Mann begeht Suizid wegen Überarbeitung

Japan: Mann begeht Suizid wegen Überarbeitung

Chance genutzt: Häftlinge flüchten bei Mittagessen mit dem Papst

Chance genutzt: Häftlinge flüchten bei Mittagessen mit dem Papst

Norwegische Polizei gleicht Madsens DNA mit alten Fällen ab

Norwegische Polizei gleicht Madsens DNA mit alten Fällen ab

Frauen dürfen nach Schönheits-OP nicht ausreisen: Keine Ähnlichkeit mit Passbild mehr

Frauen dürfen nach Schönheits-OP nicht ausreisen: Keine Ähnlichkeit mit Passbild mehr

Kommentare