Mutter besoffen - Baby stirbt von Muttermilch

Moskau - Im Rausch hat eine besoffene Mutter in Russland ihr Baby gestillt und so getötet. Der Alkoholtest der Mediziner zeigte, wieviel Promille das Kleinkind durch die Muttermilch hatte.

Die 30-Jährige hatte im Mai einen Liter Portwein getrunken und mit etwa 2,5 Promille Alkohol im Blut dennoch ihrem zwei Wochen alten Kind die Brust gegeben. Bei dem toten Baby wurde ein Alkoholgehalt von 0,4 Promille nachgewiesen. Die Frau habe gestanden, meldete die Agentur Ria Nowosti am Freitag aus dem Gericht in der Stadt Nowgorod Weliki rund 550 Kilometer nordwestlich von Moskau. Jetzt muss die Frau für dreieinhalb Jahre in ein Straflager. 2009 hatte bereits ein ähnlicher Fall in Sibirien für Aufsehen gesorgt.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

DHB-Team bei WM als Gruppensieger in K.o.-Runde

DHB-Team bei WM als Gruppensieger in K.o.-Runde

Amtseinführung von Donald Trump: Die Fotos vom Kapitol

Amtseinführung von Donald Trump: Die Fotos vom Kapitol

Werder-Abschlusstraining am Freitag

Werder-Abschlusstraining am Freitag

Korallen und Wesen aus der Tiefsee in Berlin zu sehen

Korallen und Wesen aus der Tiefsee in Berlin zu sehen

Meistgelesene Artikel

Auto rast in Menschenmenge: Viertes Opfer gestorben

Auto rast in Menschenmenge: Viertes Opfer gestorben

Lawinen-Drama in Italien: Vier Kinder unter den Überlebenden

Lawinen-Drama in Italien: Vier Kinder unter den Überlebenden

Lawine trifft Hotel in Erdbebengebiet - Viele Tote

Lawine trifft Hotel in Erdbebengebiet - Viele Tote

Deutscher Segler im Atlantik tot aufgefunden

Deutscher Segler im Atlantik tot aufgefunden

Kommentare