Mutmaßlicher Supermarkträuber von Hannover gefasst

+
Blumen und Kerzen vor der Tür des Supermarktes in Hannover, wo ein junger Mann bei einem Raubüberfall erschossen wurde. Foto: Peter Steffen

Hannover (dpa) - Zwei Wochen nach dem tödlichen Schuss auf einen 21-Jährigen in einem Supermarkt in Hannover haben Polizisten den mutmaßlichen Todesschützen im westfälischen Hamm gefasst.

Dies teilte die Polizei in Hannover mit. Der 48-Jährige steht im Verdacht, am 4. Dezember bei einem Raubüberfall einen 21-Jährigen erschossen und einen weiteren Mann schwer verletzt zu haben. Der junge Mann wollte den Täter an dem Überfall hindern und der Kassiererin helfen.

Was 2017 neu an den Blumenmustern in der Mode ist

Was 2017 neu an den Blumenmustern in der Mode ist

60 Jahre Fiat 500: Als das Dolce Vita über die Alpen kam

60 Jahre Fiat 500: Als das Dolce Vita über die Alpen kam

Das bietet die neue "Mein Schiff 6"

Das bietet die neue "Mein Schiff 6"

Expedition in der kanadischen Arktis

Expedition in der kanadischen Arktis

Meistgelesene Artikel

Explosion bei Ariana-Grande-Konzert - 19 Tote bestätigt

Explosion bei Ariana-Grande-Konzert - 19 Tote bestätigt

Rätsel gelöst: Das steckt hinter der unheimlichen Riesen-Kreatur

Rätsel gelöst: Das steckt hinter der unheimlichen Riesen-Kreatur

Rätsel bei Google Maps: Liegt da ein Airbus im Main?

Rätsel bei Google Maps: Liegt da ein Airbus im Main?

Auto rast am Times Square in Gruppe von Fußgänger

Auto rast am Times Square in Gruppe von Fußgänger

Kommentare