Musiker Pletnjow darf Bangkok verlassen

Bangkok/Moskau - Der unter dem Verdacht der Kinderschändung stehende russische Spitzenmusiker Michail Pletnjow (53) hat Thailand in Absprache mit den örtlichen Behörden Richtung Moskau verlassen.

Der Pianist und Dirigent habe in der Hauptstadt Bangkok ein Flugzeug bestiegen, sagte ein Mitarbeiter der thailändischen Fremdenpolizei am Donnerstag der russischen Agentur Ria Nowosti. Pletnjow war in Pattaya festgenommen worden, weil er einen 14-Jährigen vergewaltigt haben soll.

Lesen Sie auch:

Russischer Pianist in Thailand festgenommen

Gegen die Zahlung von 300.000 Baht (rund 7400 Euro) Kaution durfte der Mitbegründer des russischen Nationalorchesters das Land aber wegen einer Tournee bis zum 18. Juli verlassen. Pletnjow weist alle Schuld von sich. Ihm drohen bei einem Schuldspruch bis zu 20 Jahre Haft. Nach Angaben der Polizei besitzt er in Pattaya mehrere Häuser und hat dort auch eine Musikschule eingerichtet. Der Musiker sei seit längerem unter Verdacht gewesen, sagte ein Polizeisprecher.

dpa

Hochgeschlossen ist das neue Sexy

Hochgeschlossen ist das neue Sexy

Neue Autos brauchen neue Marken: Das Phänomen der Submarken

Neue Autos brauchen neue Marken: Das Phänomen der Submarken

Dschungelcamp 2017: Tag vier im Busch in Bildern

Dschungelcamp 2017: Tag vier im Busch in Bildern

Wunderschöner Winter: Das sind die besten Leserfotos 

Wunderschöner Winter: Das sind die besten Leserfotos 

Meistgelesene Artikel

Affe beim Sex mit Hirschkuh ertappt

Affe beim Sex mit Hirschkuh ertappt

Intimrasur im Schaufenster: Sie nimmt Amts-Anordnung wörtlich

Intimrasur im Schaufenster: Sie nimmt Amts-Anordnung wörtlich

Sturmfluten im Norden, Glätte im Süden

Sturmfluten im Norden, Glätte im Süden

Deutscher Segler im Atlantik tot aufgefunden

Deutscher Segler im Atlantik tot aufgefunden

Kommentare