„Mugly“ ist der hässlichste Hund der Welt

+
Sein Frauchen liebt ihn trotz seines Aussehens: Mugly ist der hässlichste Hund der Welt

Petaluma - Ein spindeldürrer und haarloser Hund aus England ist am Freitagabend (Ortszeit) in Kalifornien zum „hässlichsten Hund der Welt“ gekürt worden.

Das acht Jahre alte Tier aus der Rasse der „Chinesischen Schopfhunde“ setzte sich beim 24. Wettbewerb in Petaluma nördlich von San Francisco gegen mehr als zwei Dutzend ebenfalls wenig ansehnliche Mitwettbewerber durch. „Mugly“ hat nur eine lange Augenbrauensträhne im sonst haarlosen Gesicht.

Frauchen Bev Nicholson strahlte vor Freude: „In meinen Augen ist er von innen und außen wunderschön“, sagte die Engländerin. Auch in seiner Heimat hatte „Mugly“ bereits den Preis als hässlichster Hund geholt. Für seinen großen US-Auftritt wurde das dürre Tier zudem mit einem kleinen Zylinder und einem Pailletten-Umhang ausgestattet. Der Einsatz wurde mit einer Prämie von umgerechnet 1000 Euro und einem Pokal belohnt.

dpa

Die Staatskarossen der US-Präsidenten

Die Staatskarossen der US-Präsidenten

Beraterin: Trump veröffentlicht seine Steuerunterlagen nicht

Beraterin: Trump veröffentlicht seine Steuerunterlagen nicht

Wie werde ich Fitnesskaufmann/-frau?

Wie werde ich Fitnesskaufmann/-frau?

Wann eine Teilqualifizierung sinnvoll ist

Wann eine Teilqualifizierung sinnvoll ist

Meistgelesene Artikel

Auto rast in Menschenmenge: Viertes Opfer gestorben

Auto rast in Menschenmenge: Viertes Opfer gestorben

Lawine trifft Hotel in Erdbebengebiet - Viele Tote

Lawine trifft Hotel in Erdbebengebiet - Viele Tote

Pilotenfehler soll zu Absturz geführt haben

Pilotenfehler soll zu Absturz geführt haben

Der Letzte, der den Mond betrat: US-Astronaut Eugene Cernan ist tot

Der Letzte, der den Mond betrat: US-Astronaut Eugene Cernan ist tot

Kommentare