Münchnerin (26) unter den Opfern in Haiti

Olivia-Elisa B.

München/Port-au-Prince - Olivia-Elisa B. aus München ist unter den Opfern des Erdbebens in Haiti. Nach der 26-jährigen Studentin wurde seit dem Beben gesucht.

Tagelang bangten die Freunde von Olivia-Elisa B. (26) um die junge Mode-Designerin. Die Hoffnung blieb, die junge Frau doch noch lebend zu finden. Doch jetzt ist es traurige Gewissheit: Die Münchnerin Olivia-Elisa B. hat das Erdbeben in Haiti nicht überlebt. Sie hatte Urlaub im Inselstaat gemacht.

Lesen Sie dazu:

Plünderer machen Haiti unsicher - Polizei setzt Tränengas ein

Erstes deutsches Todesopfer gefunden

Münchnerin (26) verzweifelt gesucht

Die Münchnerin mit französischen und brasilianischen Wurzeln war im Hotel Montana in der haitianischen Hauptstadt Port-au-Prince, als das Erdbeben am vergangenen Dienstag begann. Sie telefonierte gerade mit einer Freundin in München. Doch plötzlich war die Verbindung unterbrochen. Seitdem fehlte von der 26-Jährigen jede Spur. Das Erdbeben hatte die Mode-Design-Absolventin überrascht. Voller Hoffnung verbreiteten ihre Freunde von München aus Fotos der hübschen Frau mit Suchangaben. Jeder Hinweis sollte helfen. Sie hofften, Retter könnten sie so schneller identifizieren. Ihre Eltern, die Olivia adoptiert hatten, flogen sofort nach Haiti, um vor Ort nach ihrer einzigen Tochter zu suchen. Gestern jedoch wurde Olivia unter den Trümmern des Hotel Montanas gefunden. Die 26-Jährige hat das katastrophale Erdbeben nicht überlebt.

In München ist indes die Trauer groß. Bis zuletzt hatten Freunde im Internet gesucht. Erst im Sommer hatte Olivia-Elisa B. ihren Abschluss im Studium Mode-Design gemacht. Mode war ihre große Leidenschaft. Mit Eifer entwarf sie eigene Kleidung, wollte in der Modebranche arbeiten.

Doch auch Haiti hatte das Herz der jungen Frau erobert. Dort fühlte sie sich glücklich. Es bleibt ein kleiner Trost für ihre Münchner Freunde. Doch Olivia-Elisa B. wird fehlen ...

aw

Das könnte Sie auch interessieren

Intensives Training am Donnerstag

Intensives Training am Donnerstag

„Tag der Menschen mit Behinderungen“ auf dem Freimarkt

„Tag der Menschen mit Behinderungen“ auf dem Freimarkt

Nachgefragt: Das sind die beliebtesten Gewinne auf dem Freimarkt 

Nachgefragt: Das sind die beliebtesten Gewinne auf dem Freimarkt 

Diese Gewinne liegen beim Freimarkt voll im Trend

Diese Gewinne liegen beim Freimarkt voll im Trend

Meistgelesene Artikel

Experten angespannt: Asteroid raste auf Erde zu - und verfehlte sie nur knapp

Experten angespannt: Asteroid raste auf Erde zu - und verfehlte sie nur knapp

Pechvogel-Frau landet einen viralen Hit mit dem Versuch, ihr Handy zu retten

Pechvogel-Frau landet einen viralen Hit mit dem Versuch, ihr Handy zu retten

Zu Fuß von Hamburg nach Shanghai: Extremsportler bricht sich beide Füße

Zu Fuß von Hamburg nach Shanghai: Extremsportler bricht sich beide Füße

Gericht: Strafbefehle müssen in Sprache des Empfängers übersetzt werden

Gericht: Strafbefehle müssen in Sprache des Empfängers übersetzt werden

Kommentare