Müllabfuhr-Streik in Athen: Weihnachten im Dreck?

+
In Athen streikt die Müllabfuhr und die Stadt versinkt im Dreck.

Athen - Griechenlands Hauptstadt Athen droht im Müll zu versinken. Nach fast einer Woche Streik der Müllabfuhr liegen an fast allen Straßen der Vier-Millionen-Metropole stinkende Abfall-Berge.

Bürgermeister Nikitas Kaklamanis appellierte am Mittwoch an die Bürger, ihren Müll zu Hause zu sammeln. “Es stinkt widerlich und das ausgerechnet in der Vorweihnachtszeit“, sagten Bürger in Fernseh- Berichten. “Das ist eine Katastrophe für den Einzelhandel“, sagte ein Ladenbesitzer. Kaum jemand habe zurzeit Lust, einkaufen zu gehen.

Überall in der Stadt wühlen streunende Katzen und Hunde im Müll. Grund für den Streik: Fast jeder Zweite, der bei der Müllabfuhr arbeitet, ist auf Zeit beschäftigt. Die Gewerkschaft fordert, dass es mehr Festeinstellungen gibt. Städte und Regierung weigern sich aber, weil es nicht genug Geld dafür im Haushalt gebe.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Von Turnen bis Yoga: Die besten Sportarten für Kinder

Von Turnen bis Yoga: Die besten Sportarten für Kinder

Was quält den Vierbeiner? So arbeiten Hundepsychologen

Was quält den Vierbeiner? So arbeiten Hundepsychologen

Weihnachtsmarkt in Nienburg eröffnet

Weihnachtsmarkt in Nienburg eröffnet

IAEA-Chef verteidigt Atomdeal mit dem Iran

IAEA-Chef verteidigt Atomdeal mit dem Iran

Meistgelesene Artikel

Das halbe Gesicht dieser Frau verbrennt über Nacht - sie hat einen schlimmen Verdacht

Das halbe Gesicht dieser Frau verbrennt über Nacht - sie hat einen schlimmen Verdacht

TV-Reporter schreibt unheimliche Nachricht und verschwindet dann im Dschungel

TV-Reporter schreibt unheimliche Nachricht und verschwindet dann im Dschungel

Einer der gefürchtetsten Paten: Ehemaliger Mafia-Boss Toto Riina gestorben

Einer der gefürchtetsten Paten: Ehemaliger Mafia-Boss Toto Riina gestorben

Charles Manson ist tot: Mörder, Sektenführer und perverse Pop-Ikone

Charles Manson ist tot: Mörder, Sektenführer und perverse Pop-Ikone

Kommentare