Autofahrer saßen tagelang fest

70 Kilometer Stau nach Schneegestöber

Moskau - Ein Schneegestöber war in Russland die Ursache für einen 70 Kilometer langen Stau. Die Autofahrer saßen mehrere Tage lang fest. Doch es hätte nicht so schlimm kommen müssen.

Ein heftiges Schneegestöber hat in Russland Tausende Fahrzeuge in einem 70 Kilometer langen Megastau blockiert. Mindestens 4000 Lastwagen kamen auf der Strecke zwischen den Metropolen Moskau und St. Petersburg zum Teil tagelang nicht voran. Schuld seien der schlechte Zustand der Fernstraße M 10 und ineffektive Bauarbeiten, sagte Vize-Regierungschef Dmitri Rogosin am Montag bei einem Treffen mit Ministerpräsident Dmitri Medwedew. Die Autobahnmeisterei berichtete der Agentur Interfax zufolge von etlichen Unfällen, die den Verkehr behindert hätten. Mittlerweile habe sich der Stau weitgehend aufgelöst, sagte Rogosin.

dpa

Rubriklistenbild: © dapd (Symbolbild)

Einzelkritik: Delaney lässt sein Potential aufblitzen

Einzelkritik: Delaney lässt sein Potential aufblitzen

Fieberhafte Suche nach Vermissten an verschüttetem Hotel

Fieberhafte Suche nach Vermissten an verschüttetem Hotel

Schürrle und Piszczek stechen Bartels aus

Schürrle und Piszczek stechen Bartels aus

BVB zurück auf Königsklassen-Kurs

BVB zurück auf Königsklassen-Kurs

Meistgelesene Artikel

Bus wird bei Verona zur Todesfalle: Heldenhafter Sportlehrer

Bus wird bei Verona zur Todesfalle: Heldenhafter Sportlehrer

Auto rast in Menschenmenge: Viertes Opfer gestorben

Auto rast in Menschenmenge: Viertes Opfer gestorben

Lawinen-Drama in Italien: Vier Kinder unter den Überlebenden

Lawinen-Drama in Italien: Vier Kinder unter den Überlebenden

Lawine trifft Hotel in Erdbebengebiet - Viele Tote

Lawine trifft Hotel in Erdbebengebiet - Viele Tote

Kommentare