Mord an Familie mit Baby: Fünf Mal Lebenslänglich

+
Israelische Flagge (Archivbild): Ein israelisches Militärgericht hat einen Palästinenser wegen Mordes an einer Siedlerfamilie - darunter auch ein Baby - zu fünf Mal lebenslänglicher Haft verurteilt.

Jerusalem - Ein israelisches Militärgericht hat einen Palästinenser wegen Mordes an einer Siedlerfamilie - darunter auch ein Baby - zu fünf Mal lebenslänglicher Haft verurteilt.

Israelische Medien berichteten am Dienstag, das Gericht im besetzten Westjordanland habe zusätzlich weitere fünf Jahre Haft gegen den 18-Jährigen aus dem Dorf Awarta verhängt. Er wurde im August für schuldig befunden, gemeinsam mit einem anderen Palästinenser in der Siedlung Itamar fünf Familienmitglieder getötet zu haben. Das jüngste Opfer war ein Säugling. Das grausame Verbrechen war weltweit verurteilt worden. Der zweite Angeklagte wartet noch auf sein Urteil.

Anschlagsserie in Israel

Anschlagsserie in Israel

dpa

Wahnsinnstat von Melbourne: Auto rast in Menschenmenge

Wahnsinnstat von Melbourne: Auto rast in Menschenmenge

Zutraulich und zäh: Exmoor-Ponys gehören zu den Wildpferden

Zutraulich und zäh: Exmoor-Ponys gehören zu den Wildpferden

Internationaler Tag der Jogginghose: Wie man das Teil trägt

Internationaler Tag der Jogginghose: Wie man das Teil trägt

Siebter Dschungel-Tag in Bildern: Ekel-Prüfung und Klo-Erlebnis

Siebter Dschungel-Tag in Bildern: Ekel-Prüfung und Klo-Erlebnis

Meistgelesene Artikel

Auto rast in Melbourne in Menschenmenge: Drei Tote, 20 Verletzte

Auto rast in Melbourne in Menschenmenge: Drei Tote, 20 Verletzte

Lawine trifft Hotel in Erdbebengebiet - Viele Tote

Lawine trifft Hotel in Erdbebengebiet - Viele Tote

Deutscher Segler im Atlantik tot aufgefunden

Deutscher Segler im Atlantik tot aufgefunden

Pilotenfehler soll zu Absturz geführt haben

Pilotenfehler soll zu Absturz geführt haben

Kommentare