Monster-Schneesturm in den USA

Washington - Eisige Winde stehen der Ostküste Nordamerikas bevor. Meterologen erwarten die größten Schneemassen dieses Winters.

Amerikas Ostküste hat sich am Freitag für einen “Monster-Schneesturm“ gerüstet. Meteorologen sagten die größten Schneemassen dieses Winters für die Region von Washington bis New York voraus.

Über die Küste sollten nach Angaben des Nationalen Wetterdienstes im Laufe des Freitagnachmittag (Ortszeit) eisige Winde fegen.

In Baltimore, Philadelphia und Washington wurden viele Flüge gestrichen. Schulen blieben geschlossen oder schickten die Kinder früher nach Hause.

Die Menschen stürmten die Supermärkte und versorgten sich mit Lebensmitteln. Schneeschieber und Streusalz waren Mangelware. In Washington gilt die Unwetterwarnung bis Samstagabend.

Eis und Schnee - Dieses Bußgeld droht Autofahrern

Eis und Schnee: Dieses Bußgeld droht Autofahrern

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Prinzessin Caroline von Monaco feiert 60. Geburtstag

Prinzessin Caroline von Monaco feiert 60. Geburtstag

Mega-Zoff nach Ekel-Prüfung - So war Tag Zehn im Dschungelcamp

Mega-Zoff nach Ekel-Prüfung - So war Tag Zehn im Dschungelcamp

Entsetzen bei Bad Boys nach WM-Aus

Entsetzen bei Bad Boys nach WM-Aus

Retter geben Hoffnung auf Lawinen-Überlebende nicht auf

Retter geben Hoffnung auf Lawinen-Überlebende nicht auf

Meistgelesene Artikel

Auto rast in Menschenmenge: Viertes Opfer gestorben

Auto rast in Menschenmenge: Viertes Opfer gestorben

Lawine trifft Hotel in Erdbebengebiet - Viele Tote

Lawine trifft Hotel in Erdbebengebiet - Viele Tote

Pilotenfehler soll zu Absturz geführt haben

Pilotenfehler soll zu Absturz geführt haben

Der Letzte, der den Mond betrat: US-Astronaut Eugene Cernan ist tot

Der Letzte, der den Mond betrat: US-Astronaut Eugene Cernan ist tot

Kommentare