Mönche wegen Beihilfe zum Selbstmord verurteilt

Peking - Ein chinesisches Gericht hat zwei tibetische Mönche wegen Beihilfe bei der tödlichen Selbstverbrennung eines 16-jährigen Aktivisten zu jeweils zehn und 13 Jahren Gefängnis verurteilt.

Das berichtete die amtliche Nachrichtenagentur Xinhua. Demnach erging der Richterspruch gegen die beiden Mönche am Dienstag in der Provinz Sichuan. Ihr geistlicher Weggefährte hatte sich im März selbst angezündet, um gegen die behördliche Kontrolle des tibetischen Buddhismus zu protestieren.

dapd

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Mit kurzer Hose ins Büro? Zehn Outfit-Fails im Sommer

Mit kurzer Hose ins Büro? Zehn Outfit-Fails im Sommer

Edel, sexy, elegant: So präsentierten sich die Stars bei der amfAR-Gala 

Edel, sexy, elegant: So präsentierten sich die Stars bei der amfAR-Gala 

Mehr als 90 Tote infolge von Unwettern in Sri Lanka

Mehr als 90 Tote infolge von Unwettern in Sri Lanka

Merkel zum Incirlik-Abzug: "Dann gehen wir da raus"

Merkel zum Incirlik-Abzug: "Dann gehen wir da raus"

Meistgelesene Artikel

Rätsel bei Google Maps: Liegt da ein Airbus im Main?

Rätsel bei Google Maps: Liegt da ein Airbus im Main?

Fahrer vom Times Square stand möglicherweise unter Drogeneinfluss

Fahrer vom Times Square stand möglicherweise unter Drogeneinfluss

Mutiges Selfie: So etwas würden sich nur wenige Frauen trauen

Mutiges Selfie: So etwas würden sich nur wenige Frauen trauen

Erschossener Elefant fällt um - und tötet Jäger

Erschossener Elefant fällt um - und tötet Jäger

Kommentare