Vor Vietnam

Möglicherweise Teile der vermissten Boeing entdeckt

+
Ein Archivbild des vermissten Flugzeugs.

Kuala Lumpur - Nach dem mysteriösen Verschwinden eines malaysischen Passagierflugzeugs sind vor der vietnamesischen Küste möglicherweise Überreste der Maschine ausgemacht worden.

"Ein vietnamesisches Flugzeug hat mitgeteilt, zwei Trümmerteile entdeckt zu haben", sagte ein vietnamesischer Behördenvertreter am Sonntag der Nachrichtenagentur AFP. "Sie scheinen von einem Flugzeug zu stammen", fügte er hinzu. Der Fundort befindet sich demnach nahe der vietnamesischen Insel Tho Chu im Golf von Thailand.

Flugzeug verschollen: Gibt es eine erste Spur?

Eine Boeing 777 der Fluglinie Malaysia Airlines mit der Flugnummer MH370 war in der Nacht zum Samstag von den Radarschirmen verschwunden, nachdem sie von Kuala Lumpur Richtung Peking gestartet war. In der Maschine befanden sich 239 Menschen. Mindestens drei Insassen gaben ersten Ermittlungen zufolge beim Einchecken falsche persönliche Daten an. Die Behörden in Malaysia leiteten deshalb Terrorermittlungen ein.

AFP

Das könnte Sie auch interessieren

Amri-Ausschuss in NRW nimmt Rolle von V-Mann ins Visier

Amri-Ausschuss in NRW nimmt Rolle von V-Mann ins Visier

Fahrgeschäfte, Buden, Zelte: Das gefällt den Besuchern am besten 

Fahrgeschäfte, Buden, Zelte: Das gefällt den Besuchern am besten 

Das sind die zehn reichsten Menschen der Welt

Das sind die zehn reichsten Menschen der Welt

Werder-Ankunft in Köln

Werder-Ankunft in Köln

Meistgelesene Artikel

Blutbad von Las Vegas: Endlich gibt es eine gute Nachricht

Blutbad von Las Vegas: Endlich gibt es eine gute Nachricht

Mann macht unheimliches Video auf Flucht vor verheerenden Bränden in Kalifornien

Mann macht unheimliches Video auf Flucht vor verheerenden Bränden in Kalifornien

Albtraum-Unfall: Rentner stürzen von Tiroler Pass-Straße in felsige Tiefe

Albtraum-Unfall: Rentner stürzen von Tiroler Pass-Straße in felsige Tiefe

Weitere Häuser in Kalifornien gehen in Flammen auf - schon 38 Tote

Weitere Häuser in Kalifornien gehen in Flammen auf - schon 38 Tote

Kommentare