"Miss Argentinien" nach Schönheits-OP am Po gestorben

+
Die ehemalige „Miss Argentinien“, Solange Guadalupe Magnano, ist an einer Po-OP gestorben.

Buenos Aires - Nach einer Schönheitsoperation ist die “Miss Argentinien“ von 1994, Solange Guadalupe Magnano, gestorben. Sie ließ sich eine Substanz in den Po spritzen.

Die 37- Jährige habe sich eine Substanz spritzen lassen, um ihrem Gesäß wieder eine jugendlichere Form zu geben, berichteten nationale Medien am Mittwoch. Die Mutter von zwei kleinen Kindern, die in Europa als Model gearbeitet hatte, leitete in ihrer Heimat inzwischen eine Model-Agentur.

Die ehemalige Schönheitskönigin war vergangene Woche in einer Schönheitsklinik behandelt worden und musste bald danach wegen Komplikationen in ein Krankenhaus gebracht werden. Dort sei sie am Sonntag an einer Lungenembolie und an Herzproblemen gestorben. Ihre Familie bezeichnete den Tod als “schrecklichen Unfall“. Schönheitsoperationen bei Frauen, aber auch zunehmend bei Männern, sind in Argentinien weit verbreitet.

dpa

BVB besiegt Titelfluch - DFB-Pokaltriumph im vierten Anlauf

BVB besiegt Titelfluch - DFB-Pokaltriumph im vierten Anlauf

Dortmund holt den Pott! Bilder vom Sieg gegen Frankfurt

Dortmund holt den Pott! Bilder vom Sieg gegen Frankfurt

„Auba-cooler Elfer!“ Die Pressestimmen zum BVB-Sieg

„Auba-cooler Elfer!“ Die Pressestimmen zum BVB-Sieg

G7-Gipfel: Scheitern in letzter Minute verhindert

G7-Gipfel: Scheitern in letzter Minute verhindert

Meistgelesene Artikel

Erschossener Elefant fällt um - und tötet Jäger

Erschossener Elefant fällt um - und tötet Jäger

Lehrerin kürt Siebtklässlerin zur „Terroristen-Kandidatin“

Lehrerin kürt Siebtklässlerin zur „Terroristen-Kandidatin“

Kinderwunsch? Arzt half wohl mit seinem Sperma

Kinderwunsch? Arzt half wohl mit seinem Sperma

Drama in den Alpen: Erdrutsch schließt 17 Menschen in Schlucht ein

Drama in den Alpen: Erdrutsch schließt 17 Menschen in Schlucht ein

Kommentare